Bad Oeynhausen „Testgelände für Liedermacher“ kommt an

Marek Peperkorn (links) und Philip Wolf bilden seit 15 Jahren das Duo „Phiereck“. Mit fünf Songs aus ihrem umfangreichen Repertoire haben sie am Samstagabend das Publikum im Biergarten des Begegnungszentrums Druckerei begeistert. Foto: Kristin Wennemacher

Testen, wie gut ihre Songs vor einem fremden Publikum ankommen. Dazu hatten sechs Künstler bei der mehr als zweistündigen Veranstaltung „Testgelände für Liedermacher“ die Gelegenheit. Unter dem Motto #zeigwasdukannst stellten sie im Biergarten der Druckerei ihr Repertoire vor. mehr...

Ein Mädchen hält ein Plakat mit der Aufschrift „Menschen geBrauchen Kultur“ hoch. Mit der Aktion „Kulturbühne“ wollen das WESTFALEN-BLATT und die Sparkasse Bad Oeynhausen-Porta Westfalica Künstlern in Zeiten der Pandemie ein Forum bieten. Foto: dpa

Bad Oeynhausen Vorhang auf für die „Kulturbühne“

Das WESTFALEN-BLATT bietet in der Pandemie Kulturschaffenden ein Forum: In der Reihe „Kulturbühne“ werden Künstler vorgestellt, die unter der Krise leiden. Die Sparkasse Bad Oeynhausen-Porta Westfalica stellt Preisgelder in Höhe von 6000 Euro zur Verfügung. mehr...


In ihren Geschichten schneidet Autorin Carla Berling auch gerne mal alte Zöpfe ab. Foto: Philippe Ramakers.

Bad Oeynhausen Von alten Zöpfen trennen

Autorin Carla Berling (60) hat lange in Bad Oeynhausen gelebt. In einer Woche erscheint ihr neues Buch „Klammerblues um zwölf”. Im Interview spricht sie darüber und über die Zeit der Pandemie. mehr...


Dieter Büssing (von links) als Freiherr von Weißenfels, Pia Puhlmann (Geschäftsführerin der Schlossverwaltung) und Dieter Obermeyer (erster Vorsitzender des Vereins Freundeskreis Wasserschloss Ovelgönne) laden zum „Maskenball“ am 8. August auf dem Schlossgelände. Foto: Finn Heitland

Bad Oeynhausen „Maskenball“ am Wasserschloss

Die Not macht erfinderisch. Der Verein „Freundeskreis Wasserschloss Ovelgönne“ und die Ovelgönner Schlossverwaltung veranstalten am Samstag, 8. August, eine Fotoausstellung mit sommerlichem Spaziergang am Wasserschloss – unter dem Titel „Masken auf Ovelgönne“. mehr...


Aus Betonfertigteilen wird der neue Trinkwasserbehälter gebaut. Foto: Stadtwerke Löhne

Bad Oeynhausen/ Löhne Neuer Trinkwasserbehälter wächst in die Höhe

Dieser Beton-Bau soll der Trinkwasserknappheit in den Mitgliedergemeinden des Wasserbeschaffungsverbands (WBV) „Am Wiehen“ ein Ende setzen. mehr...


Noch sind Smartboards wie hier im Klassenraum von Lehrerin Jana Petersmeyer (2. von rechts) an der Europaschule Mangelware. Schulleiter Dirk Rahlmeyer (von rechts), seine Stellvertreterin Andrea Brabender und Johannes Sfalanga (pädagogischer Mitarbeiter) hoffen, dass sich das im Zuge der Digitalisierungsbemühungen der Stadt in den nächsten Jahren ändert. Foto: Malte Samtenschnieder

Bad Oeynhausen Nachholbedarf bei der Digitalisierung

In puncto Digitalisierung gibt es an der Europaschule Bad Oeynhausen noch einiges nachzuholen. Das hat die Schulleitung im ausführlichen Gespräch mit dieser Zeitung deutlich gemacht. mehr...


Das Förderprogramm steht seit dem 1. Juli zur Verfügung. Für Ein- und Zweifamilienhäuser können bis zu 1500 Euro, maximal 20 Prozent der Investitionssumme abgerufen werden. Foto: dpa

Bad Oeynhausen Förderprogramm zur energetischen Sanierung

In seiner jüngsten Sitzung hat der Rat der Stadt Bad Oeynhausen ein Förderprogramm zur energetischen Sanierung von Gebäuden, die vor dem 1. Januar 1980 erbaut wurden, beschlossen. mehr...


Dem Abschied von Karola Picht-Dreier (von links, Schulleiterin), Ralf Poggemeier (erster Konrektor) und Elisabeth Grote (zweite Konrektorin) wohnt gleichzeitig auch ein Neuanfang inne – nicht nur für die baldigen Ruheständler, auch für die Schule, die nach den Sommerferien mit einer komplett neuen Leitung in das neue Schuljahr starten wird. Foto: Lydia Böhne

Bad Oeynhausen Lehrer-Trio geht in Pension

Zusammen verfügen sie über 120 Jahre Schulerfahrung: Seit mehr als 20 Jahren sind Schulleiterin Karola Picht-Dreier, der erste Konrektor Ralf Poggemeier und die zweite Konrektorin Elisabeth Grote als Kopf der Realschule Nord ein eingespieltes Team. Mit Vollendung des 40. Berufsjahres verabschiedet sich das Trio am 31. Juli gemeinschaftlich in den Ruhestand. mehr...


Stefan Tödtmann (rechts, Beigeordneter für Bürgerdienste) verabschiedet Dr. Georg Gamm nach 40-jähriger Berufstätigkeit als Arzt. In den vergangenen sieben Jahren war der 72-Jährige an fünf Tagen im Monat trotz Ruhestand noch im Einsatz. Foto: Lydia Böhne

Bad Oeynhausen Ein Notarzt aus Leidenschaft geht in den Ruhestand

Gerade will Dr. Georg Gamm (72) bei seiner offiziellen Verabschiedung über seine vergangenen 40 Berufsjahre sprechen, da meldet sich prompt der Notfall-Melder und kündigt den nächsten Einsatz an – es sollte nicht die einzige Alarmierung an seinem letzten Arbeitstag als Notarzt bleiben. mehr...


11 - 20 von 3385 Beiträgen