Mann (47) setzt Wohnung in Brand – zwei Polizeibeamte nach Einsatz verletzt
Feuer nach Familienstreit

Bad Oeynhausen (WB/LyB/sal). Ein Streit zwischen einem 47-Jährigen und seiner Ehefrau (34) ist am Donnerstagnachmittag in Bad Oeynhausen (Kreis Minden-Lübbecke) eskaliert.

Donnerstag, 12.03.2015, 18:03 Uhr aktualisiert: 12.03.2015, 18:55 Uhr
Mann (47) setzt Wohnung in Brand – zwei Polizeibeamte nach Einsatz verletzt : Feuer nach Familienstreit
In dieser Wohnung im Bad Oeynhausener Ortsteil Werste hat ein 47-Jähriger nach einer Auseinandersetzung mit seiner Frau Feuer gelegt. Foto: Lydia Böhne

Im Anschluss an die Auseinandersetzung setzte der offenbar alkoholisierte Mann die Wohnung der Familie im Ortsteil Werste in Brand. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Ehefrau mit dem einjährigen Kind des Paares das Gebäude bereits verlassen.

Zwei Polizeibeamte, die den 47-Jährigen aus der Wohnung holen wollten, erlitten leichte Verletzungen. Sämtliche Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.Der Mann wurde in Gewahrsam genommen. Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren bekamen den Brand rasch unter Kontrolle. Die Wohnung ist dennoch derzeit unbewohnbar.

Zur Unterstützung der Beamten vor Ort wurden Polizeistreifen aus dem gesamten Kreisgebiet zusammengezogen. Der entstandene Schaden soll sich auf gut 50.000 Euro belaufen.

Gegen den Bad Oeynhausener wurde ein Ermittlungsverfahren wegen schwerer Brandstiftung eingeleitet.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Freitagsausgabe des WESTFALEN-BLATTES, Lokalteil Bad Oeynhausen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3130999?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
EU-Staaten wollen Corona-Schnelltests gegenseitig anerkennen
Die EU-Staats- und Regierungschef wollen sich bei ihrem Videogipfel zum Vorgehen gegen neue Varianten des neuartigen Coronavirus abstimmen.
Nachrichten-Ticker