Baile Tanzatelier präsentiert mitreißende Show im Theater im Park
Schrille Wunderwelt

Bad Oeynhausen (WB). Alle 250 Tanzschüler des Tanzateliers Laila Castro Mendez standen am Samstag gemeinsam auf der Bühne des Theaters im Park. Gleich zweimal haben sie die Besucher mit ihrem Stück »Im Wunderland« in die schrille Wunderwelt von Alice und ihren Freunden entführt.

Montag, 27.04.2015, 04:30 Uhr aktualisiert: 27.04.2015, 08:27 Uhr
Baile Tanzatelier präsentiert mitreißende Show im Theater im Park : Schrille Wunderwelt
Zu den Tänzen, die im ersten Teil der Aufführung im Theater im Park gezeigt werden, zählt auch der Burlesque-Tanz. Zu Jazzmusik räkeln sich die Damen auf Stühlen und beweisen dabei enorme Körperspannung. Foto: Lydia Böhne

Mit wenigen, fast spartanischen Requisiten hat das Team um Tanzschulleiterin Laila Castro Mendez das fiktive und oftmals paradoxe Wunderland, in dem Alice sich nach der Verfolgung eines weißen Kaninchens wiederfindet, nachgezeichnet. Der wohl durchdachte Einsatz von Requisiten, wie zum Beispiel der einer Tür, die wie von Zauberhand auf der Bühne erscheint, oder einer menschengroßen Limonadenflasche aus Pappe lenkt nicht vom Wesentlichen ab: dem Tanz.

Ohne Worte, dafür mit allerlei Körpersprache tanzte sich Alice (Marie Grote) durch die absurde Fabelwelt, in der sie auf die seltsame Grinsekatze (Judith Anlauf), den Hutmacher (Laura Schönlau) und die bedrohliche Rote Königin (Yanice Pawlak) trifft. Alice' Begegnungen mit den bunten Fantasiefiguren und ihre zahlreichen kleinen Abenteuer, die sie auf ihrer Reise durchlebt, wurden von den 250 Tänzern mit viel tänzerischen Geschick eindrucksvoll auf die Bühne gebracht. Die Musik, bei der sich klassische Melodien mit moderner Musik, wie von Madonna, Woodkid oder Ed Sheeran abwechselten, rundeten die Aufführung ab.

Für viel Aufsehen sorgten auch die liebevoll gestalteten Kostüme der Protagonisten. »Die Mütter haben ganze Arbeit geleistet«, lobte auch Organisatorin Laila Castro Mendez. Neben niedlichen Blumenhüten und Tutus mit Punkten, die an kleine Marienkäfer erinnern sollten, hatten sie auch einen überdimensionalen Zylinder gestaltet, der dem Hutmacher sein markantes Aussehen verlieh. Besonders beim Kostüm der Grinsekatze hatten die Eltern viel Kreativität bewiesen und mit Theaterschminke ein freches Grinsen auf das Gesicht der Tänzerin gezaubert.

Querschnitt durch alle Tanzstile

Ergänzend zur Aufführung des Stückes »Im Wunderland« wurde die andere Hälfte des insgesamt dreistündigen Programms mit einem Querschnitt durch alle verschiedenen Tanzrichtungen unter dem Motto »Everybody dance now« gestaltet. »Es ist wichtig, dass allen Tänzern der Tanzschule die Gelegenheit gegeben wird, sich auch mal der Öffentlichkeit zu präsentieren«, erläuterte Laila Castro Mendez die Zweiteilung der Aufführung.

Zum Auftakt zeigten die Tänzer Ausschnitte aus den Musicals »Sister Act« und »Tanz der Vampire«. Neben einer schwungvollen Zumba-Einlage durften sich die Besucher auch über Einblicke in den Burlesque-Tanz, den lässigen Street Tanz, Hip Hop, Jazz und Breakdance freuen. Die Baile Breakdance Crew, die mit tollen Figuren und coolen Moves überzeugen konnte, brachte auch das Publikum zum Mitschwingen.

Weil der Besucherandrang so groß war, präsentierten die Tänzer die Aufführung gleich zweimal an einem Nachmittag. »Die Vorstellung um 16 Uhr ist sogar ausverkauft«, sagte Laila Castro Mendez zufrieden. Ein halbes Jahr hatte die Tanzlehrerin mit ihrem Team und den 250 Tänzern an den Proben zur Aufführung gearbeitet. »Ich bin natürlich stolz, dass jetzt alles so gut geklappt hat«, fügte sie hinzu. »Im Anschluss werden wir den Abend gemeinsam ausklingen lassen.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3217510?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
Landkreise fordern normalen Unterricht im Juni
Hochgestellte Stühle in einem leeren Klassenzimmer einer Gesamtschule.
Nachrichten-Ticker