Giora Feidman und Gitanes Blondes begeistern 500 Zuhörer in der Auferstehungskirche am Kurpark
Viel Beifall für »König des Klezmer«

Bad Oeynhausen (WB). Ein bemerkenswertes Konzert des »Königs des Klezmer« haben am Samstag 500 Zuhörer in der Auferstehungskirche am Kurpark genossen: Gemeinsam mit dem Ensemble Gitanes Blondes gestaltete der weltbekannte Klarinettist Giora Feidman (79) einen Abend, der noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Montag, 11.05.2015, 04:30 Uhr aktualisiert: 11.05.2015, 11:02 Uhr
Giora Feidman und Gitanes Blondes begeistern 500 Zuhörer in der Auferstehungskirche am Kurpark : Viel Beifall für »König des Klezmer«
Erwecken nicht nur Klezmer-Musik zum Leben (von links): Mario Korunic, Simon Ackermann, Giora Feidman, Christoph Peters und Konstantin Ischenko. Foto: Malte Samtenschnieder

Das Konzert mit dem Titel »Back to the roots« war bereits Giora Feidmans drittes Gastspiel auf Einladung des evangelischen Kirchenkreises Vlotho in Bad Oeynhausen. Er freue sich, dem Publikum diese besondere Veranstaltung präsentieren zu können, sagte Organisator Hartmut Birkelbach zu Beginn. »Wer hätte wohl heute vor 70 Jahren, am Tag nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges, gedacht, dass Menschen mit unterschiedlichen Kulturen, Traditionen und Religionen hier heute gemeinsam Musik machen würden.« Es sei ein Geschenk, das Konzert mit Giora Feidman und Gitanes Blondes erleben zu dürfen.

feidman2

Zwischendurch fordert Giora Feidman die Zuhörer zum Singen auf. Foto: Samtenschnieder

Ähnlich äußerte sich Weltbürger Giora Feidman im weiteren Verlauf des Abends. Der in Argentinien geborene Sohn jüdischer Einwanderer, der selbst mit 21 Jahren nach Israel auswanderte, stellte in einer bewegenden Ansprache fest: »Juden und Deutsche – wir sind eine Familie. Wir singen gemeinsam in einer christlichen Kirche. Das ist ein besonderer Moment.«

Von diesen besonderen Momenten reihte sich während des etwa zweistündigen Konzerts einer an den nächsten. Allen voran gelang es Giora Feidman, das Publikum von der ersten bis zur letzten Minute mit seinem einzigartigen Charisma für sich einzunehmen. Der 79-Jährige lebt die Musik. Egal, ob Klezmer, südamerikanischer Tango, irische Folklore, Gospel oder Jazz – mit jeder Faser seines Körpers arbeitete der Künstler die Feinheiten der jeweiligen Stile heraus.

Sowohl die Klezmer-Stücke in der Musiktradition der osteuropäischen Juden als auch die hochemotionalen südamerikanischen Tangos bestachen durch ihre herzerweichende Melancholie. Einmal ließ Giora Feidman seine Klarinette wild aufheulen, dann konnte man glauben, er entlocke ihr ein fröhliches Lachen.

Die Musiker von Gitanes Blondes – Mario Korunic (Violine), Konstantin Ischenko (Akkordeon), Christoph Peters (Gitarre) und Simon Ackermann (Kontrabass) – griffen die unterschiedlichen Stimmungen auf und verwerteten sie. Bei halsbrecherisch-virtuosen Improvisationen spielten sich das Münchener Ensemble und Giora Feidman die motivischen Spielbälle zu. Doch auch ohne den Klarinettisten überzeugte das Quartett – etwa bei einer humorvoll servierten musikalisch nachgezeichneten Autofahrt – inklusive heulender Motoren und Martinshorn.

Das Publikum bezog Giora Feidman ebenfalls in das Konzert ein. So waren die Zuhörer aufgefordert, die Lieder »Donna, donna« und »Shalom chaverim« mitzusingen. Auch ausgehend davon, entwickelten der Klarinettist und das junge Ensemble kreative Soli.

Am Ende des Konzerts war deutlich, dass sich die Sympathien auf beide Seiten verteilten: Für den stürmischen, nicht enden wollenden Applaus der Zuhörer für sich und Gitanes Blondes bedankte sich Giora Feidman, indem er sich vor dem Publikum verneigte – eine Geste der Bescheidenheit zum Ende eines Weltklassekonzerts.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3246392?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
EU-Staaten wollen Corona-Schnelltests gegenseitig anerkennen
Die EU-Staats- und Regierungschef wollen sich bei ihrem Videogipfel zum Vorgehen gegen neue Varianten des neuartigen Coronavirus abstimmen.
Nachrichten-Ticker