BMW-Fahrer missachtet Vorfahrt eines Notarztwagens
Fünf Menschen verletzt

Bad Oeynhausen (WB/gv). Zwei Schwerverletzte und drei Leichtverletzte hat gestern ein Unfall im Autobahnkreuz Bad Oeynhausen gefordert, als ein 69 Jahre alter BMW-Fahrer aus Rheda-Wiedenbrück (Kreis Gütersloh) kurz vor 12 Uhr bei der Auffahrt auf die Autobahn 30 in Richtung Osnabrück nach aktuellem Stand der Ermittlungen die Vorfahrt eines Bielefelder Notarztwagens missachtete. Dieser hatte die linke Spur befahren, während der BMW von der A 2 aus Richtung Dortmund kommend auf die A 30 auffahren wollte.

Sonntag, 29.05.2016, 17:25 Uhr aktualisiert: 29.05.2016, 18:15 Uhr
Der Notarztwagen musste angehoben werden. Er war durch den Aufprall halb auf dem BMW gelandet. Foto: Guido Vogels
Der Notarztwagen musste angehoben werden. Er war durch den Aufprall halb auf dem BMW gelandet. Foto: Guido Vogels

Der 37-jährige Fahrer des Notarztwagens, der ohne Sondersignal unterwegs war, wurde bei dem Unfall schwer verletzt, ebenso eine 77-jährige Beifahrerin aus dem BMW. Durch den starken seitlichen Aufprall wurde das Auto des Bielefelders auf die Seite gekippt und kam halb auf dem BMW zum Stehen.

Auffahrt zur A 30 war etwa 90 Minuten gesperrt

Alle Fahrzeuginsassen konnten ihre Fahrzeuge selbst verlassen und wurden von einem Großaufgebot von Feuerwehr, Rettungswagen und einem Notarzt versorgt. Die Verletzten wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Bei dem Unfallverursacher und zwei Beifahrerinnen im Alter von 80 und 54 Jahren wurden leichte Verletzungen festgestellt.

Die A 30 war im Aufahrtsbereich zur A 2 in Richtung Dortmund während der Bergungsarbeiten für eineinhalb Stunden großräumig gesperrt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 38 000 Euro. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4041378?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
Das gilt ab Sonntag für Geimpfte und Genesene
Für Geimpfte und Genesene sollen ab Sonntag Lockerungen der Corona-Regeln gelten.
Nachrichten-Ticker