Tag der Organspende: In Bad Oeynhausen warten 150 Patienten auf ein neues Herz
Mit dem Gips zur Herz-OP

Bad Oeynhausen (WB). Bundesweit erinnert der 4. Juni daran, dass viele Menschen dringend Spenderorgane benötigen. Allein in Bad Oeynhausen warten derzeit mehr als 150 Patienten auf ein neues Herz. Glück hatte nun Roland Mündkemöller (54): Seine Transplantion glückte, trotz eines gebrochenen Fußes.

Dienstag, 31.05.2016, 06:00 Uhr aktualisiert: 31.05.2016, 09:59 Uhr
Fast sechs Jahre hat Roland Mündkemöller (54) auf ein neues Herz gewartet. Im Bad Oeynhausener HDZ wurde er nun operiert – mit einem Gipsfuß. Den rechten Mittelfußknochen hatte sich der Bielefelder zuvor auf der Treppe gebrochen. Foto: Armin Kühn
Fast sechs Jahre hat Roland Mündkemöller (54) auf ein neues Herz gewartet. Im Bad Oeynhausener HDZ wurde er nun operiert – mit einem Gipsfuß. Den rechten Mittelfußknochen hatte sich der Bielefelder zuvor auf der Treppe gebrochen. Foto: Armin Kühn

Fast sechs Jahre wartete der Bielefelder auf ein Spenderorgan, bis er im Herz- und Diabeteszentrum (HDZ) NRW operiert wurde. Dort ist Europas größtes Herztransplantationszentrum untergebracht. Sein Name hatte zuvor mehrere Monate mit der höchsten Dringlichkeitsstufe auf der Warteliste von Eurotransplant gestanden. Die Stiftung mit Sitz im niederländischen Leiden vermittelt Spenderherzen in Deutschland, Belgien, Kroatien, Luxemburg, den Niederlanden, Österreich, Ungarn und Slowenien.

Doch kurz vor der Operation passierte das Unglück im März: Roland Mündkemöller war Unachtsamkeit auf einer Treppe, stolperte und brach sich den rechten Mittelfuß. Fortan war er im HDZ nicht nur mit einer künstlichen Herzpumpe unterwegs, auch einen Gips hatte er. Sechs bis acht Wochen würde dieser am Fuß bleiben, erfuhr er. Die Transplantation des Herzens musste dennoch nicht abgesagt werden. Auf dem Operationstisch von Oberarzt Dr. Michiel Morshuis lag Roland Mündkemöller dann mit einem Gipsbein.

2016: Bisher haben 31 Patienten des HDZ ein neues Herz erhalten

Inzwischen ist der Bielefelder wieder nach Hause entlassen worden und hat ein sanftes Training für Herz und Fuß begonnen. Zwar schränkte der Gipsfuß die Bewegungsübungen nach der Operation etwas ein, doch die Transplantation hat er gut überstanden, teilt das HDZ mit. Fortan wird Roland Mündkemöller von seinen Herzspezialisten sorgfältig nachbetreut.

Das HDZ möchte den bundesweiten Tag der Organspende auch für die weitere Aufklärung in der Bevölkerung nutzen. Denn Spenden werden weiter dringend benötigt, wie Zahlen des HDZ ausweisen. Demnach beträgt die durchschnittliche Wartezeit auf ein Spenderherz für hochdringlich gelistete Patienten etwa 100 Tage. Das besagt die Statistik der von Professor Dr. Jan Gummert geleiteten Herzchirurgie am HDZ. Die meisten Patienten warten allerdings deutlich länger als 100 Tage, erklärt das HDZ.

Die mehr als 150 Patienten, die derzeit in Bad Oeynhausen auf der Warteliste stehen, müssen auf unbestimmte Zeit darauf hoffen, dass bald ein geeignetes Organ zur Verfügung steht. Erst 31 Patienten haben in diesem Jahr in Bad Oeynhausen ein neues Herz erhalten.

Bundesweit benötigen 10.000 Patienten neue Organe

»Grundsätzlich sollte sich jeder einmal mit dem Thema auseinandersetzen. Denn die Organspende kann jeden treffen. Die persönliche Entscheidung hierzu – wie auch immer sie ausfällt – hilft auch den Angehörigen in einer schwierigen Situation«, sagt Professor Jan Gummert. Seit 1989 sind im HDZ mehr als 2200 Herzen aller Altersstufentransplantiert worden. Dazu gehören auch mehr als 150 Kinder als Patienten.

Für Deutschland fallen die Zahlen für benötigte Organe noch deutlicher aus: Aktuell warten etwa 10.000 Menschen auf eine Spende. Davon benötigen 800 Patienten ein neues Herz. Voraussichtlich wird aber nur gut ein Drittel von ihnen innerhalb eines Jahres ein neues Herz erhalten. Denn demgegenüber steht eine deutlich geringere Zahl an Spenden. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr wurden 3083 Organe verpflanzt, davon 284 Herzen.

Im HDZ wurden im selben Zeitraum 75 Herzen transplantiert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4044732?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
Pikante Partie für Leihprofi Maier
Arminia-Profi Arne Maier
Nachrichten-Ticker