Von der Kursfahrt bis zum Ball
Die Ab(i)-Rechnung

Bad Oeynhausen (WB). Die Abiturienten am Immanuel-Kant-Gymnasium (IKG) atmen durch. Die mündlichen Prüfungen liegen hinter ihnen. Jetzt richtet sich ihr Blick auf die Bekanntgabe der Ergebnisse, den Abiball und weitere Veranstaltungen. Doch was kosten die Aktivitäten rund um das Abitur eigentlich? Johanna Weitkamp (18) und Marcel Böker (18) haben für das WESTFALEN-BLATT ihre Rechnung aufgemacht.

Samstag, 04.06.2016, 14:27 Uhr
Festlich: Johanna Weitkamp (18) und Marcel Bröker (18) stehen vor dem Haupteingang des Immanuel-Kant-Gymnasiums. Die beiden Abiturienten haben für das WESTFALEN-BLATT ihre Kostenrechnung rund um das Abitur aufgemacht. Foto: Lina Sophie Möller
Festlich: Johanna Weitkamp (18) und Marcel Bröker (18) stehen vor dem Haupteingang des Immanuel-Kant-Gymnasiums. Die beiden Abiturienten haben für das WESTFALEN-BLATT ihre Kostenrechnung rund um das Abitur aufgemacht. Foto: Lina Sophie Möller

Kursfahrt

Kontostand

Marcel: -360

Johanna: -360

...

Zum Abschied ging es für die Abiturienten auf Kursfahrt.

Mit Geschichts- und Erdkunde-Leistungskurs erkundeten beide für 360 Euro eine Woche lang Wien.

Mottowoche

Während der letzten Schulwoche widmeten sich die Abiturienten auch dem Feiern. Ihre Kreativität bewiesen sie mit ausgefeilten Kostümen. Johanna bediente sich hierbei am heimischen Bastelvorrat und fertigte alle Kostüme selbst. Marcel zahlte für sein Superman-Kostüm vom Verleih etwa 30 Euro.

Entlassfeier

Kontostand

Marcel: -390

Johanna: -470€

...

Noch vor dem Abiball steht die Entlassfeier an. Auch hierbei ist eine festliche Garderobe gefordert, für die Johanna 50 Euro ausgab. Anschließend geht sie mit ihrer Familie essen und rechnet dafür mit weiteren Kosten um die 60 Euro.

In diesem Punkt ist Marcel sparsamer. Er kauft sich keinen neuen Anzug für die Zeugnisvergabe. Die Stufe hat sich zudem für einen Sektempfang entschieden. Diese 1200 Euro werden vom Stufenkonto bezahlt.

Abiball

Anfang Juli ist der Abiball im Kaiserpalais. Die Abiturienten und ihre Familien erwartet gutes Essen, eine Band und anschließend eine Feier bis in die Morgenstunden. Ein Thema, das nicht nur wegen der zeitintensiven Planung, sondern auch wegen der hohen Kosten bei Stufenversammlungen oft zur Sprache kam. Knappe 7000 Euro kostet der Abiball 2016.

Kontostand

Marcel: -940

Johanna: -815

...

Die Einzelperson ist bereits mit 30 Euro pro Karte dabei. Begleitet werden die Abiturienten in der Regel von zwei bis fünf Familienmitgliedern. Doch auch das passende Outfit gehört dazu.

Während Marcel für Anzug, Hemd, Krawatte und Schuhe um die 400 Euro ausgegeben hat und die meisten Abiballkleider zwischen 200 und 300 Euro liegen, beweist Johanna, dass es auch günstiger geht. Sie hat sich Kleid und Schuhe für 140 Euro im Internet bestellt. »Es war ein Glücksgriff. Das erste Kleid, das ich anhatte saß perfekt«, berichtet sie. Für die Frisur rechnet sie mit etwa 25 Euro. Das Make-up übernimmt sie in Eigenregie. Im Vorfeld bekommen die Abiturienten zudem die Gelegenheit, für 40 Euro an einem Tanzkurs teilzunehmen.

Abi-Shirt

Kontostand

Marcel: -983

Johanna: -830

...

»Die Veteranen räumen das Feld«: So lautet das Motto des diesjährigen Jahrgangs, das die Abiturienten stolz auf ihren Abi-Pullovern und T-Shirts tragen.

Johanna hat nur das T-Shirt im Wert von 15 Euro gekauft. Marcel zahlte für beides 43 Euro.

Abi-Zeitung

Kontostand

Marcel: -983

Johanna: -830

...

Ein absolutes Muss für jeden Jahrgang. Johanna erklärt, weshalb: »Auch nach Jahren werden wir sicherlich noch die gesammelten Erinnerungen in die Hand nehmen und uns daran erfreuen.«

Die Abiturienten bekommen ihre Ausgabe geschenkt. Alle anderen zahlen 5.

Urlaub

Kontostand

Marcel: -1533

Johanna:-830

...

Nach dem Lernstress wollen viele Abiturienten vor allem eins: einen Partyurlaub mit den engsten Schulfreunden verbringen.

Auch Marcel hat mit sieben Freunden eine einwöchige Reise nach Mallorca gebucht, für die er 550 zahlt.

Das Fazit

Bei dem Ergebnis müssen viele Eltern womöglich schlucken. Es lässt sich einwenden, dass die Erinnerungen an die gemeinsame Abizeit einen unbezahlbaren Wert besitzen. Ohne jegliche Kosten kommt man also wohl in keinem Fall durchs Abitur. Die Testpersonen reagierten auf das Ergebnis gelassen: »Nachdem der ganze Trubel vorbei ist, reise ich für ein Jahr mit dem Rucksack quer durch Neuseeland. Dieses Auslandsjahr ist mit sehr hohen Kosten verbunden. Deshalb habe ich versucht, die Ausgaben für das Abitur möglichst gering zu halten. Ich denke, mit insgesamt 830 Euro liege ich überraschenderweise weit unter dem Durchschnitt«, meint Johanna Weitkamp.

Auch Marcel Böker zeigte sich wenig überrascht: »Durch die Erfahrung meiner zwei älteren Geschwister habe ich bereits mit der Summe gerechnet.«

Abi-Varieté & Co.

Unabhängig von den individuellen Kosten pro Person hängt es vom persönlichen Engagement der Stufe ab, wie viele Kosten entstehen und welche Beträge vom Stufenkonto gedeckt werden können. Die Schüler des diesjährigen Abiturjahrgangs sammelten mit den Spenden zum Abi-Varieté 4000 Euro.

Ein weiteres Komitee organisierte in der Schule Kuchenverkäufe während der Pausen, die Verpflegung bei Schulfesten und auch eine Weihnachtsfeier für die Unterstufenschüler des Gymnasiums. Hiermit verdienten sie mehr als 2000 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4055305?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
Kein Ende im Gaza-Konflikt - Haus von Hamas-Chef beschossen
Dichter Rauch hängt nach mehreren israelischen Luftangriffen über den Gebäuden von Gaza-Stadt.
Nachrichten-Ticker