In Asien ist »Out of Control«-Darsteller Choi Seung-hyun vor allem als Rapper ein Star
Er kann mehr als Stunts auf der A 30

Löhne/Bad Oeynhausen (WB). Wenn der Actionfilm »Out of Control« im Dezember in die chinesischen Kinos kommt, ist der Südkoreaner Choi Seung-hyun in einer der Hauptrollen zu sehen. Die Dreharbeiten – etwa auf der künftigen A 30 zwischen Löhne und Bad Oeynhausen – waren für den 28-Jährigen eine besondere Erfahrung. Eigentlich steht er als Rapper TOP mit der Boyband Bigbang auf der Bühne.

Mittwoch, 10.08.2016, 06:00 Uhr
Die Dreharbeiten für den Actionfilm »Out of control« sind für Choi Seung-hyun etwas Besonderes gewesen. Sonst steht er als Rapper TOP mit der Band Bigbang auf der Bühne Foto: Action Concept
Die Dreharbeiten für den Actionfilm »Out of control« sind für Choi Seung-hyun etwas Besonderes gewesen. Sonst steht er als Rapper TOP mit der Band Bigbang auf der Bühne Foto: Action Concept

Die Filmdreh für den deutsch-chinesischen Actionstreifen »Out of control«, den die Firma Action Concept aus Hürth produziert, führte Choi Seung-hyun im April für einige Tage in die Region. In seiner Rolle als Interpol-Agent Tom Young stand er für unterschiedliche Stunts etwa mit Stretchlimousinen und einem Hubschrauber vor der Kamera. Anders als bei der inszenierten Explosion an der Löhner Schrägseilbrücke im Fe­bruar war zwei Monate später keine Presse am Set zugelassen.

Mit dabei war aber Sven Johanning als Vertreter des Landesbetriebes Straßen NRW, der den noch nicht freigegebenen Autobahnabschnitt für den Filmdreh zur Verfügung gestellt hatte. »Ich habe auch die asiatischen Hauptdarsteller erlebt. Das ist schon eine andere Welt«, sagte Sven Johanning im Juni im Gespräch mit dieser Zeitung. Choi Seung-hyun und seine Kollegin Cecilia Cheung seien mit Limousinen zum Set befördert worden. Beide hätten zudem ständig ein Team von Assistenten um sich herum gehabt. Fotos seien unerwünscht gewesen.

Choi Seung-hyun ist große Aufmerksamkeit gewohnt

Zumindest Choi Seung-hyun ist großes Interesse an seiner Person gewohnt. Mit seiner Formation Bigbang hat der Rapper 2016 laut Forbes Magazine den Sprung auf Platz 54 der 100 erfolgreichsten Prominenten der Welt geschafft. Demnach hat die vor allem in Asien beliebte Band im vergangenen Jahr 44 Millionen Dollar (etwa 39,7 Millionen Euro) verdient.

Die inszenierte Explosion an der Löhner Schrägseilbrücke gehört zu den Schlüsselszenen des Films »Out of control«.

Die inszenierte Explosion an der Löhner Schrägseilbrücke gehört zu den Schlüsselszenen des Films »Out of control«. Foto: Action Concept

Für viele Bigbang-Fans weltweit brach im April nach einem exklusiven Interview dieser Zeitung mit Unit Production Manager Tobias Knubel am Rande des Filmdrehs eine Welt zusammen. Tobias Knubel hatte mitgeteilt, dass alle Darsteller vor der Kamera ihre Muttersprache – im Fall von Choi Seung-hyun Koreanisch – sprechen und der Film später komplett ins Chinesische übersetzt wird. »Nun werden wir nicht seine einmalige Stimme hören«, hatte ein Fan als Reaktion darauf im Internet gepostet.

Für die Synchronisierung ist es drei Monate nach Drehende noch zu früh. »Im Moment läuft die finale Rohschnittabnahme«, sagte Elke Schubert von der Firma Action Concept am Dienstag dieser Zeitung. Danach kämen noch viele Schritte in der Postproduktion bis zum fertigen Film, der laut Planung im Dezember in den chinesischen Kinos anlaufen soll. Ob und wann er auch in Deutschland gezeigt wird, ist noch offen.

Vorstellung des Trailers hat hohe Erwartungen geweckt

Hohe Erwartungen an den Actionfilm wurden Anfang Juni bei der Vorstellung des offiziellen Trailers während des Shanghai International Film Festivals geweckt. Allen voran erhielt Choi Seung-hyun für seine Verkörperung des Agenten Tom Young viel Zuspruch von unzähligen angereisten Fans.

Auch in Europa steigt das Interesse an dem 28-jährigen Multitalent – bislang aber vorrangig im Zusammenhang mit seiner musikalischen Karriere bei der Band Bigbang. So wurde die koreanische Pop-Formation bei den Italian MTV Awards 2016, unter anderem vor Avril Lavigne und Justin Bieber, als »Best artist from the world« ausgezeichnet. Doch damit nicht genug. Auch anderweitig ist Choi Seung-hyun aktiv – etwa im Oktober als Gastkurator bei einer Auktion für zeitgenössische Kunst von Sotheby’s in Hongkong.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4217033?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
Kein Ende im Gaza-Konflikt - Haus von Hamas-Chef beschossen
Dichter Rauch hängt nach mehreren israelischen Luftangriffen über den Gebäuden von Gaza-Stadt.
Nachrichten-Ticker