>

So., 22.10.2017

Verfassungsschutz beobachtet Szene in Bad Oeynhausen seit Jahren Hisbollah auch in OWL

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: dpa

Bad Oeynhausen (WB/bex). Auch in OWL gibt es weiterhin Anhänger der schiitischen Hisbollah-Miliz (»Partei Gottes«). Im vor wenigen Tagen vorgelegten Verfassungsschutzbericht für NRW wird die Kurstadt Bad Oeynhausen neben Essen, Bottrop und Dortmund als ein Zentrum der Hisbollah in NRW aufgelistet – wie bereits in den Jahren zuvor.

Zentrale Begegnungsstätte in NRW für die Anhänger der 1982 im Libanon entstandenen Organisation ist seit gut zwei Jahrzehnten ein islamisches Zentrum in Münster-Hiltrup, das Imam-Mahdi-Zentrum.

Bundesweit 950 Hisbollah-Anhänger

Laut Verfassungsschutz gibt es bundesweit 950 Hisbollah-Anhänger, 105 davon in NRW, fünf mehr als im Vorjahr. Über die Aktivitäten der Hisbollah in Bad Oeynhausen machte der Verfassungsschutz auf Anfrage keine Angaben, auch nicht über die Zahl der dort lebenden Mitglieder.

»Wir haben die Szene aber unter Beobachtung«, sagt ein Sprecher des NRW-Innenministeriums. Hisbollah-Aktivisten aus Bad Oeynhausen seien regelmäßig im Imam-Mahdi-Zen­trum in Münster zu Gast. Der Staatsschutz im Polizeipräsidium Bielefeld hat die Anhänger ebenfalls auf dem Schirm. »In den vergangenen Jahren hat es aber keine Auffälligkeiten gegeben«, sagt eine Sprecherin.

Als Kampforganisation gegen Israel entstanden

Laut Verfassungsschutz NRW sind seit Beginn der Flüchtlingswelle Mitte 2015 vermehrt Hinweise auf Kämpfer von schiitischen Milizen unter den nach Deutschland gekommenen Flüchtlingen eingegangen. Bislang lägen aber »keine Erkenntnisse zu geplanten Anschlags- oder Attentatsplanungen dieser Personen in NRW oder Deutschland vor«.

Die Hisbollah – als Kampforganisation gegen Israel entstanden – ist mit dem Iran und dem Assad-Regime in Syrien verbündet und somit Gegner des IS. Sie ist in Deutschland nicht verboten. Abgeordnete der Knesset und des Bundestages hatten im August Bundesinnenminister Thomas de Maizière aufgefordert, härter gegen die Hisbollah vorzugehen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5236965?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198399%2F2516044%2F