Fr., 27.04.2018

Verwaltungsrat der Stadtwerke Bad Oeynhausen: Variante mit Kinderbereich vom Tisch Klares Ja zum Hallenbad am Siel

Im Freibad im Siel laufen die Vorbereitungen für den Saisonstart im Mai. Auf dem Gelände an der Kanalstraße soll der Neubau des Hallenbades entstehen. Im Bild ist hier der Umkleidebereich in der Nähe des Einganges zum Freibadgelände.

Im Freibad im Siel laufen die Vorbereitungen für den Saisonstart im Mai. Auf dem Gelände an der Kanalstraße soll der Neubau des Hallenbades entstehen. Im Bild ist hier der Umkleidebereich in der Nähe des Einganges zum Freibadgelände. Foto: Claus Brand

Von Claus Brand

Bad Oeynhausen  (WB). Der Weg für den Neubau eines Vereins- und Sporthallenbades auf dem existierenden Freibadgelände im Siel ist frei. Bei einer Enthaltung hat der Verwaltungsrat der Stadtwerke Bad Oeynhausen (SBO) am Dienstagabend diesen Beschluss gefasst.

Diese Entscheidung als Ergänzung zu den Beschlüssen im Sportausschuss und Stadtrat war notwendig. Zum 1. Januar 2018 ist die Zuständigkeit für den Neubau des Hallenbades auf die SBO AöR übertragen worden (diese Zeitung berichtete mehrfach).

In der Verwaltungsratssitzung Ende Februar hatte Stadtwerke-Vorstand Andreas Schwarze, der diese Aufgabe im Mai 2017 übernommen hatte, vorgeschlagen, die zuvor von den Politikern in den Gremien befürwortete und abgesegnete Variante um einen »angemessenen Kinderbereich zu ergänzen, »um eine frühzeitige Wassergewöhnung im Kinderalter zu ermöglichen«.

Variante mit Kinderbereich stößt auf Kritik

Das war jedoch postwendend auf Kritik gestoßen. Unter anderem hatte Axel Nicke (BBO) seinerzeit erklärt: »Was Sie vorschlagen, ist nicht die Intention des Sportausschusses.« Er sehe keine Notwendigkeit für Freizeitbecken wie einen Kinderbereich im Siel. Dafür habe man die Bali-Therme.

In der Februar-Sitzung hatte Schwarze zudem ausgeführt, dass die erweiterten Pläne bei den Baukosten eine Steigerung von 9,9 Millionen Euro auf geschätzt 11,7 Millionen Euro bedeuten würden. Für die jüngste Sitzung am Dienstag hatte Schwarze ermittelt, wie sich ein zusätzlicher Kinderbereich langfristig auf die Betriebskosten auswirken würde.

Verschiedene Kostenschätzungen vorgelegt

Das vorgelegte Ergebnis sah so aus: Die seitens der SBO mit Stand März 2018 überarbeitete Kalkulation der Betriebskosten für die vom Rat beschlossene Variante sieht bei einem Umsatz von etwa 182.000 Euro einen Verlust vor Steuern vom Einkommen und Ertrag von etwa 923.000 Euro vor. Die Variante mit Kinderbecken führe bei Umsätzen von etwa 195.000 Euro zu einem jährlichen Verlust in Höhe von etwa 1,08 Millionen Euro.

Die Betriebskostenkalkulation aus dem Jahr 2017 hatte für die kleinere Variante einen jährlichen Verlust in Höhe von etwa 801.000 Euro ergeben. In der Sitzung am Dienstag erklärte Schwarze, dass unter Betonung wirtschaftlicher Überlegungen entsprechend die kleinere Variante zu favorisieren sei. Sein Fazit: »Die Umsetzung kann ab morgen beginnen.« In der Verwaltungsratssitzung Ende Februar hatte Schwarze als möglichen Fertigstellungstermin für das Bad den Zeitpunkt Ende 2021/Anfang 2022 genannt, wenn man sich auf eine Variante verständigen könne. Das ist am Dienstag geschehen.

Keine erneute Debatte zum Sachverhalt

Eine Debatte zum Sachverhalt gab es nicht mehr. Für die Umsetzung des Vorhabens sollen nun mit der Ingenieurgesellschaft mbH Constrata die ersten Projektschritte, insbesondere die europaweite Ausschreibung der Architektenleistung, und die weitere Baugrunduntersuchungen auf den Weg gebracht werden.

In einem Gutachten aus dem Juli 2017 war »explizit« auf den schwierigen Baugrund hingewiesen und die Notwendigkeit aufgezeigt worden, Aufschlussbohrungen und Drucksondierungen vorzunehmen. Über den Stand des Projektes wird der Vorstand der SBO im Verwaltungsrat informieren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5689468?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F