Sa., 15.09.2018

Neue Varieté Show feiert revueartig 1920er-Jahre im Kaiserpalais Bad Oeynhausen Kurzurlaub im eleganten Grand Hotel

Im Grand Hotel wird sogar eine scheinbar unbeliebte Aufgabe wie das Putzen zur glamourösen Showeinlage. Zimmermädchen Luise (Caroline Schroeck) kümmert sich singend darum .

Im Grand Hotel wird sogar eine scheinbar unbeliebte Aufgabe wie das Putzen zur glamourösen Showeinlage. Zimmermädchen Luise (Caroline Schroeck) kümmert sich singend darum . Foto: Lydia Böhne

Von Lydia Böhne

Bad Oeynhausen  (WB). Mit seiner neuen Show »Grand Hotel« entführt das GOP-Varieté die Besucher auf eine kleine Zeitreise in die 1920er-Jahre. Elegante Kostüme und tolle Akrobatik lassen die goldenen Varieté-Jahre im Kaiserpalais wieder aufleben.

Das Belegschaft des Grand Hotels plant eine noble Silvestergala. Dummerweise sind die engagierten Künstler im Schnee stecken geblieben. Wer könnte da besser einspringen als das überaus begabte Hotelpersonal.

Schon beim Betreten der prunkvollen Lobby werden die Besucher musicalgleich mit Tanz und Live-Gesang (Anina und Anouschka Doinet) empfangen – »Willkommen im Grand Hotel!«. Begrüßt werden die Besucher von Concierge Monsieur Antoine, alias Gilles Le Leuch, der sich schon vor Showbeginn persönlich nach dem Wohlbefinden der Gäste erkundigt.

Neben hervorragender Etikette und komödiantischem Talent offenbart der Portier, dass er auch eine Koryphäe im Umgang mit dem Diabolo ist. Immer um ihn herum wirbelt Zimmermädchen Luise (Caroline Schroeck). Das Publikum jubelt begeistert, als sie, gekleidet im 1980er-Jahre-Aerobic-Dress, am Trapez versucht, den Anweisungen eines Fitnessratgebers zu folgen.

Facettenreiche Aufgaben

So facettenreich die Aufgaben von Lobby-Boy Sergey Maslennikov im Hotel sind, so vielseitig sind auch seine Talente. Als jonglierender, stepptanzender Comedy-Clown spielt er sich in die Herzen des Publikums. Zwischen Bettenbeziehen und Zimmer herrichten schiebt Gwendoline Le Leuch noch rasch eine kleine Hula-Hoop-Bühnenshow ein.

Die Köche (Boytsovs) zeigen ihr Können am russischen Barren. Unterstützung bekommt das Personal von seinen Gästen. Das verliebte Paar aus Zimmer drei zeigt seinen Kofferinhalt bei einem heiteren Quick-Change. Blitzschnell schlüpfen Oksana und Vadim Konovaliuk in neue Outfits.

Wie stark zierliche Frauen sein können, beweist Anastasia Sopilniak, wenn sie Roman Khaperskiy bei der Partnerakrobatik spielerisch auf Händen trägt. Ein Besuch im »Grand Hotel« ist möglich bis Sonntag, 28. Oktober.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6050859?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F