Di., 09.10.2018

55 Studierende beginnen im Medizin-Campus OWL – Praxis auch in Bad Oeynhausen Start in neuen Lebensabschnitt

Am Medizin-Campus OWL in Minden sind mit Start des Wintersemesters 2018/2019 insgesamt 55 neue Studierende begrüßt worden. Im Laufe ihres Studiums sollen sie dann auch in Bad Oeynhausen medizinisches Fachwissen erlernen.

Am Medizin-Campus OWL in Minden sind mit Start des Wintersemesters 2018/2019 insgesamt 55 neue Studierende begrüßt worden. Im Laufe ihres Studiums sollen sie dann auch in Bad Oeynhausen medizinisches Fachwissen erlernen. Foto: MKK

Von Freya Schlottmann

Bad Oeynhausen/Minden (WB). Das neue Wintersemester an den Hochschulen hat offiziell begonnen. Für tausende von »Erstis« beginnt damit ein neuer Lebensabschnitt. Am Medizin-Campus OWL in Minden sind ebenfalls neue Studierende begrüßt worden, die im Laufe ihres Studiums auch in Bad Oeynhausen medizinisches Fachwissen erlernen sollen.

55 Studierende sind mit Start des neuen Wintersemesters ab sofort in insgesamt fünf verschiedenen Krankenhäusern in Bad Oeynhausen, Minden, Herford und Lübbecke im Einsatz. In Kooperation mit der medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum sollen sie hier theoretisch und vor allem praktisch als Mediziner ausgebildet werden. Als Erstsemester dürfen die Studierenden, die in OWL gestartet sind, genau genommen allerdings nicht mehr bezeichnet werden. Die vergangenen sechs Theorie-Semester haben sie nämlich bereits in Bochum studiert. In OWL beginnt erst vom siebten Semester an die klinische Ausbildung.

Begrüßung

Doch bevor es für die Studierenden in den straffen Praxisalltag geht, wurden sie gestern zunächst am Standort in Minden begrüßt. »Der erste Tag ist ein Kennenlern-Tag, und es wird Organisatorisches besprochen« sagt Christian Busse, Sprecher der Mühlenkreiskliniken. Zudem wurden die künftigen weiteren Lehrstandorte in Herford, Lübbecke und Bad Oeynhausen – zu dem das Herz- und Diabeteszentrum sowie die Auguste-Viktoria-Klinik zählen – vorgestellt, die die Studierenden im Wechsel besuchen werden. Das theoretische Fachwissen wird dabei in Minden vermittelt, die Praxis in den jeweiligen Fachbereichen der Kliniken.

Heute beginnen für die angehenden Mediziner dann bereits die Vorlesungen. »Ab 8 Uhr wird Neurologie gelehrt. Anschließend findet in Gruppen Unterricht am Krankenbett im Fach Neurologie statt«, erklärt Christian Busse. Danach geht es für die »Erstis« weiter zum Standort nach Lübbecke. »Im Medizinischen Zentrum für Seelische Gesundheit wird die erste Vorlesung in Psychiatrie gehalten, gefolgt vom Unterricht am Krankenbett«, schildert der Pressesprecher den ersten Tag für die neuen Studierenden.

Bis diese dann auch in Bad Oeynhausen zum Einsatz kommen, ist allerdings noch etwas Zeit. »Das Fach Kardiologie als Teilbereich der Inneren Medizin wird ab Januar 2019 am Herz- und Diabeteszentrum gelehrt«, sagt Christian Busse. Für das Fach Orthopädie startet die Ausbildung für die Studierenden an der Auguste-Viktoria-Klinik dagegen erst im neunten Fachsemester.

Wohnungssuche

Insgesamt 113 Nachwuchsmediziner studieren derzeit in Minden, Herford, Bad Oeynhausen und Lübbecke. Die meisten von ihnen ziehen für die Praxisausbildung nach Minden. Anders als bei den beiden größten Hochschulen Ostwestfalen-Lippes in Bielefeld und Paderborn – hier sind Studentenwohnungen Mangelware – haben es die Studierenden hier offenbar leichter, wenn es um die Wohnungssuche geht. »In diesem Jahr war die Frage nach Wohnraumvermittlung bei unserem Studierendensekretariat sehr gering.

Offenbar hat sich in der Studierendenschaft herumgesprochen, wo man in Minden gut leben kann«, sagt der Pressesprecher. Und weil sich die Miete bekanntlich nicht von selbst bezahlt, haben die Mühlenkreiskliniken für 25 Studierende auch gleich Arbeitsplätze als Hilfskräfte ausgeschrieben. »Damit wollen wir den Studierenden die Möglichkeit geben, auch während ihres Studiums Geld in ihrem Fachgebiet zu verdienen«, berichtet Christian Busse.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6110065?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F