Fr., 30.11.2018

Nordumgehung in Bad Oeynhausen: Freigabe am 9. Dezember – mit Video Video-Fahrt über neue A 30

Blick auf die Nordumgehung, noch ohne Fahrzeuge: Mit einem WESTFALEN-BLATT-Video können Sie schon jetzt eine Fahrt über die neue Autobahn zwischen dem Hahnenkamptunnel und dem Löhner Kreuz – hier die Werrebrücke – unternehmen.

Blick auf die Nordumgehung, noch ohne Fahrzeuge: Mit einem WESTFALEN-BLATT-Video können Sie schon jetzt eine Fahrt über die neue Autobahn zwischen dem Hahnenkamptunnel und dem Löhner Kreuz – hier die Werrebrücke – unternehmen. Foto: Frank Dominik Lemke

Bad Oeynhausen (WB/cb). Es sind nur noch wenige Tage: Dann rollt der Verkehr über die Nordumgehung in Bad Oeynhausen. Der Festveranstaltung zur Freigabe am Nikolaustag soll die Freigabe für den Verkehr am Sonntag, 9. Dezember, folgen.

Mit dem WESTFALEN-BLATT können Sie sich schon jetzt einen Eindruck von einer Fahrt über den 9,5 Kilometer langen Lückenschluss zwischen dem Hahnenkamptunnel in Dehme und dem Löhner Autobahnkreuz machen.

Die Kosten für den Lückenschluss zwischen den Autobahnen A2 und A30 beziffert der Landesbetrieb Straßen NRW auf 231,4 Millionen Euro. 27,3 Millionen Euro entfallen auf den Ankauf von Bau- und Ausgleichsflächen. 460 Schilder sind auf der neuen Autobahn aufgestellt worden. Die Fahrbahnfläche unter Asphalt umfasst 367.000 Quadratmeter. Dies entspricht in etwa 53 Fußballfeldern. In gut zehn Jahren Bauzeit sind mit etwa 100.000 Lkw-Ladungen 1,4 Millionen Kubikmeter Boden bewegt worden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6223399?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F