Bis zu fünf Jahre Haftstrafe drohen
Prozess gegen Schwimmlehrer hat begonnen

Bad Oeynhausen (WB/muk). Vor fast genau einem Jahr ist es im Hallenbad Bad Oeynhausen-Rehme zu einem tödlichen Unfall bei einem Schwimmkurs für Kinder gekommen.

Freitag, 01.02.2019, 06:00 Uhr aktualisiert: 01.02.2019, 17:36 Uhr
Das Hallenbad in Rehme. Foto: Angelina Zander
Das Hallenbad in Rehme. Foto: Angelina Zander

Während des Kurses ist ein sechsjähriger Junge leblos am Beckenboden gefunden worden. Später verstarb er im Klinikum Minden. In dem Schwimmkurs waren Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren. Zwölf Kinder sollen es insgesamt gewesen sein.

Am Freitag hat vor dem Amtsgericht Bad Oeynhausen der Prozess gegen den Schwimmlehrer begonnen. Die Anklage lautet auf fahrlässige Tötung. Damit drohen ihm bis zu fünf Jahre Haft oder eine Geldstrafe. Mehrere Zeugen sollen gehört werden.

Der Angeklagte hatte über seine Anwältin Kathleen Heine aus Minden zu Beginn eine Erklärung verlesen lassen. Er weist darin die ihm vorgeworfene Schuld zurück. Er habe den Schwimmmeister sowie die Stadtwerke Bad Oeynhausen mehrfach auf Missstände aufmerksam gemacht.

So sei es aus seiner Sicht nicht richtig gewesen, dass nur er alleine als Schwimmlehrer im Becken sowie damit als Aufsichtsperson durchgehend bei den Kursen zugegen waren. Zudem hätten die Kinder mindestens ein Jahr älter sein müssen. Der Kurs war für Kinder im Alter zwischen vier und sechs Jahren ausgelegt. Auch sei die Größe mit zwölf Kindern zu groß gewesen.

Dagegen wirft Dr. Detlev Binder aus Bielefeld, Rechtsanwalt und Nebenklage-Vertreter der Eltern, dem Angeklagten nach dem ersten Austausch vor, »sich vor der Verantwortung zu drücken«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6360258?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
Corona-Tests vor dem Trainingsstart
Mannschaftsarzt Dr. Tim Niedergassel nimmt einen Rachen- und Nasenabstrich bei DSC-Profi Reinhold Yabo. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker