Mo., 15.04.2019

Partnerschaftsring: Neuer Vorstand plant Städtepartnerschaftsjubiläen Dreifacher Grund zum Feiern

Silke Nolting (von links), Michael Strathmann, Helga Bick, Godehard Künemund, Beate Judt, Brigitte Heese und Hildegard Kreft bilden den neuen Vorstand des Partnerschaftsrings. Dessen Auflösung ist gestoppt, er ist wieder als Verein eingetragen.

Silke Nolting (von links), Michael Strathmann, Helga Bick, Godehard Künemund, Beate Judt, Brigitte Heese und Hildegard Kreft bilden den neuen Vorstand des Partnerschaftsrings. Dessen Auflösung ist gestoppt, er ist wieder als Verein eingetragen. Foto: Lydia Böhne

Von Lydia Böhne

Bad Oeynhausen-Eidinghausen (WB). Anfang des Jahres haben Silke Nolting und Michael Strathmann die Führung des Partnerschaftsrings übernommen und damit die Liquidation des Vereins im letzten Moment stoppen können. Obwohl sie sich noch in der Einarbeitungsphase befinden, steht den neuen Vorsitzenden schon jetzt eine große Aufgabe bevor.

Es geht um die Organisation des Festwochenendes zum Jubiläum der Städtepartnerschaften mit Fismes und Inowroclaw im Juni. Obwohl es bis zum Festwochenende von Freitag bis Sonntag, 14. bis 16. Juni, nur noch wenige Wochen sind, haben der Partnerschaftsring und Kerstin Vornheder von der Stadt Bad Oeynhausen bislang keine Rückmeldungen von den Gästen aus der französischen Partnerstadt Fismes erhalten.

»Wir wissen nicht, wer kommt, wie viele kommen und vor allem wann sie ankommen werden. Das erschwert natürlich die Planung«, sagte Kerstin Vornheder. Der Stadtpräsident der polnischen Partnerstadt Inowroclaw habe ihr bereits samt Begleitung zugesagt.

Obwohl im Rahmen des Festwochenendes sowohl die 30-jährige Partnerschaft mit Inowroclaw als auch das 50-jährige Jubiläum der Urkundenunterzeichnung mit Fismes gefeiert werden, steht das Jubiläum mit den Franzosen im Mittelpunkt. Erst wenn die Zusagen vorliegen, lasse sich ein endgültiges Programm inklusive verbindlicher Zeiten offiziell herausgeben.

Stadt plant Festakt mit Ehrungen und Konzert

»Von der Stadt wird auf jeden Fall ein offizieller Festakt am Samstag im Rathaus geplant«, sagte Kerstin Vornheder. Dabei soll es Ehrungen geben. Zudem wird ein Erinnerungsstück an dieses Wochenende enthüllt, und in einem sehr intimen Rahmen soll die Erneuerung der Partnerschaftsurkunden vorgenommen werden. Im Anschluss an diese Veranstaltung wird das große Konzert auf dem Kurhausvorplatz beginnen.

Mit dabei sind der Quartettverein, der Halka-Chor aus Inowroclaw, das Projektorchester mit Musikern der Kinder- und Jugendmusikschule sowie die drei Blasorchester der Feuerwehr und die Musikschule Fismes. Das Konzert wird unter freiem Himmel bestuhlt und bei schlechtem Wetter ins Theater im Park verlegt. Die Stadt lädt anschließend alle Interessierten zu einem Gemeinschaftsabend bei Essen und Getränken in das Mehrgenerationenhaus ein.

30 Musiker aus Fismes kommen nach Bad Oeynhausen

Der Sonntag beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Evangelischen Kirche in Eidinghausen. Auf Wunsch verbringen die Familien, die Gäste aus den Partnerstädten aufnehmen, den Nachmittag privat, bevor es am Abend noch einen Ausklang im Schloss Ovelgönne geben wird.

Zur Überlegung steht ein Empfang am Bürgerhaus in Eidinghausen, wenn am Freitagabend der Bus mit den etwa 30 Musikern aus Fismes ankommt. »Der Partnerschaftsring möchte sich, jetzt wo es ihm wieder gut geht, bei der Gestaltung des Programms einbringen«, betonte Silke Nolting. »Wir sind leider etwas spät dran, weil wir uns im neuen Vorstand erst finden mussten«, ergänzte die Vereinsvorsitzende.

Partnerschaftsring stellt Kommunikation neu auf

Sie sieht in der Verbindung zwischen Musikschule und Projektorchester eine große Chance für den Partnerschaftsring. »Es spielen viele junge Leute mit, die unsere Zukunft sein werden. Erste Anfragen über diese Schiene gibt es bereits«, sagte Silke Nolting. Man müsse in Zukunft eventuell neue Wege gehen, um eine erneute drohende Auflösung zu vermeiden.

Auf sich aufmerksam machen möchte der Partnerschaftsring zum Beispiel über neue Flyer, die am Festwochenende verteilt werden, und eine neue Internetseite, die bald freigeschaltet wird. Dort kann man leicht Kontakt zum Verein aufnehmen. Bis dahin können sich Bürger bei Interesse an einer Mitgliedschaft per E-Mail an Silke Nolting wenden unter silke@snolting.de.

Den neuen Vorstand um sie und ihren Stellvertreter Michael Strathmann bilden die Beisitzer Helga Bick, Godehars Künemund, Beate Judt, Schriftführerin Brigitte Heese und Kassiererin Hildegard Kreft. Ausgeschieden sind als Liquidatoren Hildegard Kreft und Thomas Mehring.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6542232?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F