Sa., 13.07.2019

GOP-Show »Bang Bang« feiert im Kaiserpalais Premiere - Spielzeit bis zum 25. August Knalliges Bühnenspektakel

Die zehn Künstler der GOP-Show »Bang Bang« sind auch abseits der Bühne ein eingespieltes Team. Artistin Anna Ward hat für die Realisierung der Show ihre engsten Freunde aus ihrer Heimat Kanada um sich geschart. Darunter sind auch zwei Paare.

Die zehn Künstler der GOP-Show »Bang Bang« sind auch abseits der Bühne ein eingespieltes Team. Artistin Anna Ward hat für die Realisierung der Show ihre engsten Freunde aus ihrer Heimat Kanada um sich geschart. Darunter sind auch zwei Paare. Foto: Lydia Böhne

Von Lydia Böhne

Bad Oeynhausen (WB). Gemeinsam mit ihren liebsten Kollegen und Freunden wollte Artistin Anna Ward eine eigene Varieté-Show auf die Bühne bringen. Herausgekommen ist eine schrille, aber überaus unterhaltsame Zeitreise in die 1960er-Jahre. Bis zum 25. August können Besucher im GOP-Kaiserpalais in die bunte Glitzerwelt eintauchen.

Als der rote Samtvorhang sich hebt, herrscht auf der Bühne im Varieté-Saal reges Treiben. Aufgeregt eilen die Künstler, gekleidet in bunte Kleider mit grafischen Mustern, funkelnde Blazer oder mit weißen Lackschuhen, umher.

Verzweifelt versucht Hobbyfotograf Xevi Casals, die aufgeregte Truppe für einen Schnappschuss einzufangen, bis ihm die Haare senkrecht zu Berge stehen. Im Hintergrund trällert Nina Hagen vom Tonband »Du hast den Farbfilm vergessen«.

Nach der fulminanten Eröffnung geht es nicht weniger turbulent zu: Stefan Bauer entert mit seinem Diabolo die Bühne. Für mehr Sprungkraft hat der 28-Jährige sein Arbeitswerkzeug auf einer Seite mit einem Ballon aufgepeppt. Als krönenden Abschluss lässt der Künstler seine mit Glitzer besetzte Brille um den Finger kreisen. Noch während das Publikum applaudiert, bereiten sich direkt die nächsten Künstler auf ihren Auftritt vor.

Rebecca Priebe und Philipp Thibaudeau mimen die Rolle des albernen Comedy-Duos. Während Philippe Thibaudeau mit James-Dean-Frisur und lässigem Blick versucht, die weiblichen Gäste um den Finger zu wickeln, schlüpft seine Partnerin in eine schrille Robe nach der anderen. Blitzschnell tauscht sie passend zum Outfit ihre extravaganten Kopfbedeckungen von Obstkorb zu Blumenbouquet.

Paradiesvogel an Poledance-Stange

In das Bild dieser flippigen Exzentriker fügt sich Simon-James Reynolds. Der Paradiesvogel ist nicht nur als Playback singender Travestie-Künstler ein Hingucker. An einer schwingenden Poledance-Stange vereint er Stärke und Verletzlichkeit in einer anspruchsvollen Choreografie.

»Bang Bang« ist eine rasante Show, die kaum Zeit zum Verschnaufen lässt. Knall auf Fall folgt untermalt von Titeln der Beach Boys oder Nancy Sinatra ein Höhepunkt auf den nächsten. Kurze Momente des Innehaltens bieten dazwischen die verträumte Darbietung von Anna Ward, bei der die Kanadierin scheinbar mit ihrem Cyr verschmilzt oder die reduzierte Handstandakrobatik und Kontorsion von Danielle Saulnier.

Akrobatik fasziniert

Eingebettet in eine niedliche Liebesgeschichte ist die Partnerakrobatik von Charlotte Gagnon und Ian Labelle. Ihr Auftritt beginnt mit einer schüchternen Annäherung. Nach und nach tauen ihre Charaktere auf. In einem Moment umschlingen sich ihre Körper, scheinen sich die Gliedmaßen verknoten zu wollen, und gleich im nächsten Augenblick lösen sie sich in einer eleganten Bewegung explosionsartig voneinander.

In der Luft oder zu Boden weiß Jade Morin zu faszinieren. Mit viel Applaus honoriert das Publikum die Kleiderständerakrobatik der Kanadierin. Zuletzt entpuppt auch der stets melancholisch wirkende Hobbyfotograf sein Talent. Mit seiner Partnerin Jade Morin gleitet Bodyperformer Xevi Casals durch die Luft. Ein himmlisches Ende einer verrückten Show, die Regisseur Anthony Venisse mit Sabine Rieck arrangiert hat.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6773856?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F