Sa., 17.08.2019

Mehrere hundert Zuhörer verfolgen Auftritt der beliebten Band bei »Vorglühen« zu »Schlager im Park« Fans feiern »Aischzeit«-Party auf Aqua Magica

Beim Auftritt der Band »Aischzeit« am Freitagabend auf der Aqua Magica ist die Stimmung von Beginn an blendend. Die Fans feiern ausgelassen mit.

Beim Auftritt der Band »Aischzeit« am Freitagabend auf der Aqua Magica ist die Stimmung von Beginn an blendend. Die Fans feiern ausgelassen mit. Foto: Malte Samtenschnieder

Von Malte Samtenschnieder

Bad Oeynhausen/Löhne (WB). Bevor an diesem Samstag auf der Aqua Magica »Schlager im Park« über die Bühne geht, hat es am Freitag ein »Vorglühen« gegeben: Mehrere hundert Fans feierten mit der Partyband »Aischzeit«.

»Die Band ›Aischzeit‹ ist uns empfohlen worden«, sagte Fadi Aref vom Veranstalter Entertainment Vision, der das Schlagerwochenende auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände der Städte Bad Oeynhausen und Löhne bereits zum vierten Mal auf die Beine gestellt hat. Die Premiere hatte zuvor auf den Kurhausterrassen vor dem Kaiserpalais in Bad Oeynhausen stattgefunden.

800 bis 1000 Gäste würden zur »Aischzeit«-Party am Freitagabend erwartet, sagte Fadi Aref zu Beginn. Für das »Vorglühen« sei das ein gutes Ergebnis. »Bei ›Schlager im Park‹ selbst erwarten wir aber das drei- bis vierfache an Besuchern«, meinte der Mitorganisator im Gespräch mit dem WESTFALEN-BLATT.

»Schlager im Park« erlebt fünfte Neuauflage

Dass das Schlagerwochenende bereits seine fünfte Neuauflage erlebe, sei den treuen Fans in der Region zu verdanken. »Außerdem ist Schlagermusik beliebter denn je«, betonte Fadi Aref.

Deswegen stehe bereits fest, dass das Veranstaltungsformat auch im nächsten Sommer fortgesetzt werde. Der Mitorganisator: »Wir konnten Pietro Lombardi als einen Hauptact für das Jahr 2020 verpflichten.«

Doch das ist Zukunftsmusik. So werden sich an diesem Samstag von 12 Uhr an auf der Aqua Magica erst mal Mickie Krause, Michael Wendler und Co. musikalisch die Klinke in die Hand geben.

Mit viel Schwung und reichlich guter Laune legte am Freitagabend die Partyband »Aischzeit« aus dem baden-württembergischen Gundelsheim den Grundstein für ein gelungenes Schlagerwochenende. Angefeuert von zahlreichen Fans, die stilecht in Dirndl beziehungsweise Lederhose zum Konzert gekommen waren, heizte die vielen von ihren gefeierten Auftritten beim Löhner Oktoberfest bekannte Band dem Publikum sofort ordentlich ein.

Vorhandene Hemmungen fallen schnell

Schnell legten die Zuhörer eventuell vorhandene Hemmungen ab, um mit den Musikern Roland, Harry, Markus und Thomas zu singen, zu klatschen und zu tanzen. Wie für eine Stadl-Party mit Oktoberfest-Charme üblich, durften auch gängige Schlachtrufe wie »Zicke-zacke, zicke-zacke, heu-heu-heu« nicht fehlen.

Zum Auftritt der »Aischzeit«-Buam hatte zum einen DJ Guido mit einem vielfältigen Hitmix mit dem Besten aus den vergangenen Jahrzehnten hingeführt. Die Moderation übernahm Schlagersternchen Vivien Scarlett Heymann. Als Sängerin ist die Allrounderin an diesem Samstag bei »Schlager im Park« zu erleben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6853863?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F