Sa., 31.08.2019

Backfest: Volmser Heimatfreunde sind Gastgeber auf Hauptmeiers Hof Frisch gebackenes Brot und viel Programm

Dieter Spehr (links), erster Vorsitzender der Volmser Heimatfreunde, und Dieter Reinkensmeier hoffen auf viele Besucher auf Hauptmeiers Hof am 7. und 8. September. Im Backhaus sollen knapp 500 Brote gebacken werden.

Dieter Spehr (links), erster Vorsitzender der Volmser Heimatfreunde, und Dieter Reinkensmeier hoffen auf viele Besucher auf Hauptmeiers Hof am 7. und 8. September. Im Backhaus sollen knapp 500 Brote gebacken werden. Foto: Finn Heitland

Von Finn Heitland

Bad Oeynhausen (WB). Frisch gebackenes Mühlenbrot, Weinproben, Voltigier-Auftritte oder aber stimmungsvolle Shantys: All dies und mehr wird am Samstag, 7. September, und Sonntag, 8. September, auf Hauptmeiers Hof in Volmerdingsen zu erleben sein. Die Volmser Heimatfreunde laden zum 31. Volmser Backfest auf das Gelände an der Wulferdingser Straße ein. Beginn ist am Samstag um 13 Uhr.

Herzhafte Speisen und eine große Kuchenauswahl

Im Jahr 1987 ist der Grundstein für die Veranstaltung in dieser Form gelegt worden. »Traditionelles haben wir Einiges zu bieten. Das frisch gebackene Mühlenbrot aus dem Backhaus oder das Essen von Erbsensuppe gehören dazu. Knapp 500 Brote werden gebacken«, sagte Dieter Spehr, Pfarrer im Ruhestand. Er ist erster Vorsitzender der Volmser-Heimatfreunde. Auf dem Gartenmarkt werden landwirtschaftliche Produkte angeboten. Herzhafte Speisen und eine große Kuchenauswahl werden von den Heimatfreunden für die Besucher vorbereitet.

Am Samstag wird um 15 Uhr der Shanty-Chor Ahlsen auftreten und der Voltgierverein Volmerdingsen werde sich um 16 Uhr präsentieren. »Das sind unsere Stars hier aus dem Dorf. Wir freuen uns immer besonders, wenn sie ihr Können bei uns zeigen«, sagte Dieter Spehr. Neben einem Grußwort des Bürgermeisters wird es am Sonntag einen Gottesdienst unter freiem Himmel geben. Er beginnt um 11 Uhr und sei immer wieder Anziehungspunk für viele Gäste. Weitere Attraktionen sollen noch vorbereitet werden. Wieder soll ein Wikingerschiff auf dem Gelände positioniert werden. Zudem wird ein Klettergarten des Berufsbildungswerks in unmittelbarer Nähe des Schiffs aufgebaut werden. Mehr als 80 Helfer wollen an beiden Tagen für das Gelingen der Veranstaltung sorgen.

Helfer aus dem Kindergarten Sternschnuppe und der Grundschule

Unterstützt werden die Volmser Heimatfreunde von Eltern, deren Tochter oder Sohn den Kindergarten Sternschnuppe besucht und auch von der Grundschule. Vertreter der Schule werden sich am Sonntag um einen Waffel- und Eisverkauf kümmern. Ebenfalls am Sonntag wird der Shanty-Chor »Blaue Jungs« aus Porta Westfalica auftreten. Zur Weinprobe auf dem Gelände an der Wulferdingsener Straße wird das Weingut Kastanienberg aus der Pfalz zu Gast sein. Viele Stände und Attraktionen können an dem Wochenende auf dem Gelände bestaunt werden. Allerdings seien in diesem Jahr nicht alle gewohnten Stände vertreten. »Der Hof Kossack ist beispielsweise in diesem Jahr leider nicht dabei. Die anderen Stände werden allerdings für jeden etwas bieten können«, sagte Dieter Spehr. Die Vorbereitungen seien weit fortgeschritten. Die Säuberungsarbeiten auf dem Gelände seien abgeschlossen. Zelte müssten zu einem späteren Zeitpunkt noch aufgebaut werden, sowie Tische und Bänke positioniert werden. Die Volmser Heimatfreunde freuen sich auf das Backfest und die gemeinsamen Stunden mit ihren Gästen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6888633?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F