Hunderte besuchen 20. Dehmer Mahl- und Backfest – Programm für die Familie
Einfach genießen

Bad Oeynhausen-Dehme (WB). Seit 1996 feiern die Dehmer fast ohne Unterbrechung ihr Mahl- und Backfest auf dem ehemaligen Gelände von Bergs Hof an der Dehmer Straße. Wie in den Vorjahren standen auch am Sonntag vor allem die 80 frisch gebackenen Brote bei den etwa 350 Besuchern hoch im Kurs.

Montag, 02.09.2019, 13:30 Uhr aktualisiert: 02.09.2019, 14:00 Uhr
Gemeinsam mit vier weiteren Frauen versorgt Jutta Fasse am Sonntag die Besucher mit den frisch gebackenen Broten. Foto: Louis Ruthe
Gemeinsam mit vier weiteren Frauen versorgt Jutta Fasse am Sonntag die Besucher mit den frisch gebackenen Broten. Foto: Louis Ruthe

Doch nicht nur die Brote aus dem historischen Ofen konnten die Besucher genießen. Mehr als 40 Kuchen und Torten hatten Freiwillige gebacken, um für ein großes Kuchenbuffet in der Scheune zu sorgen. Zudem gab es Bratwürstchen und Pommes – und nicht zu vergessen den beliebten Zuckerkuchen der Dehmer Backfrauen, frisch aus dem Ofen.

»16 Vereine und Institutionen haben sich in diesem Jahr beim Mahl- und Backfest mit ihren Ideen eingebracht«, berichtet Wilhelm Nolting, Dehmer Vereinsringvorsitzender. So konnte beim Mahl- und Backfest auch mit dem Bogen geschossen werden, an einer Torwand das Können getestet und am Glücksrad gedreht werden. »In Dehme haben wir kein Schützen- oder Feuerwehrfest mehr«, sagte Wilhelm Nolting. Das Mahl- und Backfest sei für viele Bürger willkommener Anlass, um mit den Mitmenschen ins Gespräch zu kommen.

»Im vergangenen Jahr flog der Siegerballon bis nach Zwolle in den Niederlanden

Das taten auch Ursula Meier und Herbert Köpenick. Die beiden Senioren unterhielten sich bei Kaffee und Kuchen in der Scheune. »Ich komme gerne zum Mahl- und Backfest«, sagte Ursula Meier. Die Dehmerin trifft hier jedes Jahr alte Bekannte, aber auch neue Besucher, die Zeit für ein Pläuschchen. »Und musikalisch gibt es zudem gute Unterhaltung«, ergänzte Herbert Köpenick. Neben dem Chor der Grundschule Dehme gaben auch die Musiker des Musikvereins Dehme eine Kostprobe ihres Könnens.

Auf großes Interesse, besonders bei den »kleineren Besuchern«, stieß der Luftballonwettbewerb des Fördervereins der Grundschule Dehme. »Im vergangenen Jahr flog der Siegerballon bis nach Zwolle in den Niederlanden«, berichtete Wilhelm Nolting. Auf den Sieger in diesem Jahr wartet ein Gutschein für den Eintritt in den Freizeit- und Erlebnispark Potts Park in Minden.

Zudem präsentierte der heimische Treckerverein historische Traktoren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6893152?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
53-Jähriger soll seine Mutter getötet haben
Die Polizei hat einen Mann aus Kollerbeck festgenommen. Foto: Wolfgang Wotke/Archiv
Nachrichten-Ticker