Di., 10.09.2019

Zahlreiche Attraktionen auf Hauptmeiers Hof ziehen viele Besucher an Backfest ist Dorftreff für Volmerdingsen

Impressionen vom Backfest in Volmerdingsen (von links): Dieter Spehr (erster Vorsitzender des Arbeitskreises Volmser Heimatfreunde), Bürgermeister Achim Wilmsmeier und Hans Wischmeier (Mitglied im erweiterten Vorstand) zeigen stolz ein Mühlenbrot.  

Impressionen vom Backfest in Volmerdingsen (von links): Dieter Spehr (erster Vorsitzender des Arbeitskreises Volmser Heimatfreunde), Bürgermeister Achim Wilmsmeier und Hans Wischmeier (Mitglied im erweiterten Vorstand) zeigen stolz ein Mühlenbrot.  

Von Gabriela Peschke

Bad Oeynhausen-Volmerdingsen  (WB). Das 31. Backfest der Volmser Heimatfreunde hat am Wochenende erneut zahlreiche Gäste auf das Gelände von Hauptmeiers Hof gelockt. Jung und Alt feierten gemeinsam das traditionelle Ereignis in Volmerdingsen.

Nachdem am Samstag bereits der erste Veranstaltungstag bei gutem Wetter stattgefunden hatte, freuten sich die Veranstalter, dass der traditionelle Freiluftgottesdienst am Sonntagmorgen ebenfalls regenfrei möglich war.

Bei milder Mittagssonne hatten sich etwa 200 Besucher unter den Hofeichen versammelt, um der Predigt von Pfarrerin Anja Helen Bierski zu folgen. Über die Heilung des Gelähmten sprach sie und darüber, »dass Gott uns stark machen möge, auf eigenen Beinen zu stehen«. Festlich begleitet wurde der Gottesdienst von den Bläsern des Posaunenchors.

500 Brote warten auf hungrige Abnehmer

Während des Gottesdienstes wurden bereits die etwa 500 Brote bereitgehalten, die anschließend zum Verkauf angeboten wurden beziehungsweise als belegte Brote verkostet werden konnten. Außerdem hatten die Frauen des Heimatvereins mit mehr als 25 Torten und 15 Blechkuchen für die Liebhaber süßen Backwerks reichlich vorgesorgt.

Kassenschlager aber war die traditionelle Suppe aus der Gulaschkanone, zubereitet von Stefan Miegel. Zu der reichhaltigen Erbsensuppe mit Rauchendchen wurde zusätzlich eine Heißwurst gereicht.

Sigrid Bolte fand neben dem Füllen der Suppenschüsseln noch Zeit für ein kurzes Gespräch: »Wir legen großen Wert auf frische Zutaten und schnippeln alles selbst«, verriet sie. Mehr als 450 Portionen hatte der Heimatverein vorgekocht. »Ich komme schon allein wegen dieser Suppe immer wieder gern hierher«, sagte Katrin Löwenreich. Als Wulferdingsenerin sei sie zwar nicht direkt aus dem Dorf, aber sie war sich sicher: »Das Backfest ist der Dorftreff für ganz Volmerdingsen.«

Schöne Dinge für den täglichen Bedarf

Auch Bürgermeister Achim Wilmsmeier betonte die Bedeutung nachbarschaftlicher Verbundenheit. »Es ist enorm, was die Vereine zur Brauchtumspflege in unserer Umgebung leisten. Heimat wird wieder wichtiger. Und wir sollten die Chance nutzen und diesen Begriff positiv belegen, bevor andere ihn besetzen«, sagte er im Gespräch mit dieser Zeitung.

Zum Repertoire des Backfestes gehört das Angebot von schönen Dingen für den täglichen Bedarf. So bot Silvia Prüßner Textilien zum Verkauf, die sie selbst mit Blaudruck versehen hatte. Unter der Marke »Welttante« gab es bei Petra Skomudek handgefertigte Seifen, und »Emmas Hausladen« von der Gaststätte Reinkensmeier bot von Brotaufstrichen über Sirup bis zu Obstchips selbst gemachte Köstlichkeiten aus der eigenen Küche.

Auch an die Kinder war gedacht: Mit den Kleinen bastelten die Mitarbeiterinnen des Kindergartens Sternschnuppe Tischlaternen, die Größeren durften bei der Jugendwehr das Löschen üben. »Wir haben ein Tanklöschfahrzeug mit 3000 Litern Wasser bereitgestellt«, sagte Fabian Detering. Insgesamt waren neun Kinder und vier Erwachsene von der Jugendfeuerwehr anwesend, um über ihre Arbeit zu informieren.

Am Nachmittag sollten noch der Jagdhornchor des Hegerings Bad Oeynhausen und der Shanty-Chor »Blaue Jungs« aus Porta Westfalica die Besucher erfreuen, ebenso wie die Mühlenzwerge der Grundschule Volmerdingsen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6915109?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F