Mo., 30.09.2019

Leichenfund unter Terrasse von Bäckerei-Filiale: Polizei schließt Gewaltverbrechen aktuell aus Mordkommission wird aufgelöst

Unter dieser Terrasse von »Karlchen’s Brotschaft« an der Weserstraße ist am Freitag, 20. September, ein Leichnam entdeckt worden. Ein Tötungsdelikt schließt die Polizei aktuell aus .

Unter dieser Terrasse von »Karlchen’s Brotschaft« an der Weserstraße ist am Freitag, 20. September, ein Leichnam entdeckt worden. Ein Tötungsdelikt schließt die Polizei aktuell aus . Foto: Adam/Archiv

Von Claus Brand

Bad Oeynhausen (WB). Gut eine Woche nach dem Fund eines Leichnams unter der Terrasse der Bäckerei-Filiale »Brotschaft« an der Weserstraße steht für die Polizei nach aktuellem Ermittlungstand fest: Es handelt sich nicht um ein Tötungsdelikt. Das hat am Montag Michael Kötter als Sprecher des Polizeipräsidiums Bielefeld auf Anfrage erklärt. Vor diesem Hintergrund soll die Ermittlungsarbeit nun von der Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke fortgesetzt werden.

Ein Gewaltverbrechen war nach der Obduktion des Toten Mitte der Vorwoche noch nicht gänzlich ausgeschlossen worden. Seinerzeit hieß es in einer Erklärung von Polizei und Staatsanwaltschaft noch: »Der Zustand des Leichnams lässt darauf schließen, dass der Todeszeitpunkt mehrere Jahre zurückliegt. Eine erkennbare Kopfverletzung ließ zunächst den Verdacht zu, dass die Person getötet worden war. Die Obduktion ergab jedoch, dass diese Verletzung nicht ursächlich für den Tod gewesen ist. Damit bleibt offen, ob es sich hierbei um ein Tötungsdelikt handelt.« Die Ermittlungen der Mordkommission »Terrasse« würden andauern. Zusätzliche rechtsmedizinische Untersuchungen wurden dann Mitte der Vorwoche eingeleitet, um vor allem auch Aufschluss zur Identität des Verstorbenen zu erhalten.

Polizei geht nicht mehr von Gewaltverbrechen aus

Wie Sprecher Michael Kötter nun am Montag dieser Woche erklärte, werde die Mordkommission nun aufgelöst, weil man nach jüngstem Ermittlungsstand nicht mehr von einem Gewaltverbrechen ausgehe. Die Ermittlungsakten würden der Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke übergeben. Im Zentrum der weiteren Polizeiarbeit in diesem Fall werde die Frage nach der Klärung der Identität des Toten stehen.

Nach dem Leichenfund am Freitag, 20. September war (wie berichtet) nach einer ersten Einschätzung von Ermittlern der Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft die Mordkommission »Terrasse« unter der Leitung von Jürgen Kolin gebildet worden. Wie diese Zeitung exklusiv berichtete, war der Leichnam unter der Terrasse der Bäckerei-Filiale entdeckt worden, nachdem dort ein für die Jahreszeit nicht ungewöhnliches Wespennest vermutet worden war. Der Bereich unterhalb der Terrasse ist nur von der rückwärtigen Gebäudeseite aus zugänglich. Der Hausmeister des Unternehmens und ein Fachmann zur Schädlingsbekämpfung hatten den Leichnam entdeckt und die Polizei verständigt. Zeugenhinweise zur Identität des Mannes gibt es bislang nicht.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6969992?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F