„FitGym24“ setzt auf großes Kursangebot – Tag der offenen Tür am 12. Januar
Rund um die Uhr trainieren

Bad Oeynhausen (WB). In der unteren Etage stehen schon brandneue Fitnessgeräte, oben wird noch der Fußboden im fast 300 Quadratmeter großen Kursraum verlegt: Aber das ist kein Problem, denn bis zur offiziellen Eröffnung des neuen Fitnessstudios „FitGym24“ an der Mindener Straße 53 ist auch noch etwas Zeit. Diese ist mit einem Tag der offenen Tür für Sonntag, 12. Januar, geplant. Von 11 Uhr an sollen sich dann Interessierte einen Eindruck von den komplett umgestalteten Räumlichkeiten des ehemaligen Kaufhauses Lingemann verschaffen können.

Samstag, 04.01.2020, 10:35 Uhr aktualisiert: 07.01.2020, 10:38 Uhr
Geschäftsführer Thorsten Meseck freut sich auf den ersten Tag der offenen Tür bei „FitGym24“, der für Sonntag, 12. Januar, geplant ist. Die ehemaligen Lingemann-Geschäftsräume an der Mindener Straße 53 wurden dafür komplett modernisiert und umgestaltet. Foto: Andrea Berning
Geschäftsführer Thorsten Meseck freut sich auf den ersten Tag der offenen Tür bei „FitGym24“, der für Sonntag, 12. Januar, geplant ist. Die ehemaligen Lingemann-Geschäftsräume an der Mindener Straße 53 wurden dafür komplett modernisiert und umgestaltet.
Mit attraktiven Fitnessgeräten will das neue „FitGym24“ an der Mindener Straße 53 um Mitglieder werben.

Mit attraktiven Fitnessgeräten will das neue „FitGym24“ an der Mindener Straße 53 um Mitglieder werben. Foto: Andrea Berning

Auf 2500 Quadratmetern dreht sich von nun an alles um Training und Fitness – und das an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr. Viele Menschen trainierten beispielsweise gern am Sonntagabend, sagt Geschäftsführer Thorsten Meseck. Das Fitnessstudio, in dem er früher tätig war, habe aber dann gerade geschlossen. Daher habe er bei der Gründung seines Unternehmens namens „FitGym24“ konsequent auf eine Öffnungszeit von 24 Stunden am Tag gesetzt.

Mit bedienungsfreundlichen Geräten zum Fitness-Erfolg

Mit dem Easy Circuit setzt Thorsten Meseck auf Bedienfreundlichkeit: Hier müsse nichts verstellt werden.

Mit dem Easy Circuit setzt Thorsten Meseck auf Bedienfreundlichkeit: Hier müsse nichts verstellt werden. Foto: Andrea Berning

Wichtig ist dem Mönchengladbacher, dass für die Mitglieder ständig ein Ansprechpartner vor Ort ist. Meseck betreibt Fitnessstudios in seiner Heimatstadt, in Jülich, Euskirchen und Remscheid. Überall setzt er auf ein großes Kursangebot, und das ist auch für Bad Oeynhausen geplant: In Vorbereitung sind Kurse in Zumba, Spinning, Rücken-Fit, Jumping, Bauch-Beine-Po, Body Conditioning, HITT (High Intensity Interval Training) sowie Fitboxen und Pilates. Gesucht werden aber noch weitere Kursleiter, und sogar für einen Betriebsleiter gibt es noch eine freie Stelle. Zum Start von „FitGym24“ wird Thorsten Meseck diese Aufgabe selbst übernehmen.

Bis zum Tag der offenen Tür können neue Mitglieder noch sparen. Und wer will, kann die Zeit für ein einmaliges, kostenloses Probetraining nutzen. Von der großen Immobilie war Meseck von Anfang an angetan: „Ich war der erste Anrufer, es hat alles sofort gepasst“, erinnert er sich. Die Räumlichkeiten bieten Platz für große Bereiche zum Ausdauer- und Krafttraining, zum Üben an Gewichten und für funktionelles Training. Stolz ist Meseck auf den Easy Circuit im Eingangsbereich: „Die Geräte sind unfassbar einfach zu bedienen, man muss bis auf den Bewegungswiderstand nichts verstellen.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7176010?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
Hitler-Parodie auf Handy: Polizistin zu Unrecht beurlaubt
„Weihnachten mit Hitler“ heißt die Parodie, von der ein Polizist einen Screenshot verschickt haben soll. Foto: Youtube Foto:
Nachrichten-Ticker