Neuer Hochbehälter in Bergkirchen soll im April 2021 fertig sein
Bauarbeiten im Zeitplan

Löhne/Bad Oeynhausen (WB/mcs). „Wir gehen davon aus, dass der neue Hochbehälter in Bergkirchen wie geplant bis April 2021 fertiggestellt ist.“ Zu diesem Ergebnis kommt Löhnes Bürgermeister Bernd Poggemöller in seiner Funktion als Vorsteher des Wasserbeschaffungsverbandes (WBV) Am Wiehen, nachdem erste Erdbewegungen zum Bau des neuen Wasserspeichers abgeschlossen sind. Anfang Mai solle nun mit dem Aufstellen der benötigten Betonfertigteile begonnen werden.

Samstag, 25.04.2020, 10:00 Uhr
Erste Erdbewegungen zum Bau des neuen Hochbehälters in Bergkirchen sind abgeschlossen. Anfang Mai soll das Aufstellen der Betonfertigteile für den Wasserspeicher beginnen. Foto: Stadt Löhne
Erste Erdbewegungen zum Bau des neuen Hochbehälters in Bergkirchen sind abgeschlossen. Anfang Mai soll das Aufstellen der Betonfertigteile für den Wasserspeicher beginnen. Foto: Stadt Löhne

Parallel zum Bau des neuen Hochbehälters setze der WBV Am Wiehen alles daran, die Trinkwasserversorgung auch im Sommer 2020 sicherzustellen. Dazu gebe es Verhandlungen mit allen Wasserversorgern über weitere Zukäufe, um bestmöglich auf etwaige Spitzenverbräuche an heißen Sommertagen vorbereitet zu sein.

In diesem Kontext ruft Bernd Poggemöller die Verbraucher im Versorgungsgebiet des WBV Am Wiehen, das Bad Oeynhausen, Löhne, Hüllhorst und Hille umfasst, wie in den Vorjahren zu einem verantwortungsvollen Umgang mit der knappen Ressource Wasser auf.

Mahnung zum verantwortungsvollen Umgang mit Wasser

„Wenn es in den nächsten Wochen Wärmephasen mit durchgängig 25 bis 30 Grad oder mehr geben sollte und dann alle auf die Idee kommen sollten, gleichzeitig Gärten zu wässern oder Pools zu füllen, wird das unweigerlich wieder zu Schwierigkeiten führen“, warnt der Verbandsvorsteher.

Im Sommer 2019 habe das im WBV Am Wiehen hervorragend geklappt. Allerdings erst, nachdem sich die Situation nach Fronleichnam kurzfristig dramatisch zugespitzt habe. Als Reaktion darauf hatten insbesondere Löhne und Bad Oeynhausen ordnungsbehördliche Verordnungen erlassen, um Trinkwasserverschwendung einen Riegel vorzuschieben. Bernd Poggemöller: „Unser Ziel muss es weiter sein, verfügbares Wasser bestmöglich auf alle zu verteilen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7383816?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
Trauer um 80.000 Corona-Tote
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (r.) im Gespräch Gottesdienstbesuchern.
Nachrichten-Ticker