Bielefelder Polizei ermittelt auch wegen eines versuchten Tötungsdelikts in Minden
36-Jährige mit Messer getötet – Tatverdächtiger in U-Haft

Bad Oeynhausen/Minden (WB/cm). Nachdem am Sonntagmorgen ein 73-jähriger Mindener seine Ehefrau getötet haben soll und sich anschließend über den Polizeinotruf stellte, ermitteln Bielefelder Kriminalbeamte zu zwei weiteren Gewalttaten, die sich in Minden und Bad Oeynhausen ereigneten.

Montag, 25.05.2020, 15:31 Uhr aktualisiert: 25.05.2020, 19:20 Uhr
Im Bad Oeynhausener Süden ist eine Frau in der Nacht zu Montag getötet worden. Foto: Christian Müller
Im Bad Oeynhausener Süden ist eine Frau in der Nacht zu Montag getötet worden. Foto: Christian Müller

Wie die Bielefelder Polizei auf Nachfrage bestätigte, kam es am Sonntagabend in Minden-Rodenbeck an der Falkstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Einer von ihnen wurde schwer verletzt und stark blutend in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei wertete den Streit als versuchtes Tötungsdelikt und nahm die kriminalpolizeilichen Ermittlungen auf. Nähere Umstände sind bislang unklar.

Wie das WESTFALEN-BLATT erfuhr, wurden im Zuge der Ermittlungen weitere Männer auf der Mindener Polizeiwache vernommen. Sie alle sollen am Abend stark alkoholisiert gewesen sein.

Tötungsdelikt in Bad Oeynhausen

Im Bad Oeynhausener Süden fiel in der Nacht zu Montag eine Frau einer Auseinandersetzung zum Opfer. Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft Bielefeld haben am Montagnachmittag eine gemeinsame Presseerklärung zu diesem Fall veröffentlicht. Darin heißt es, dass sich nach den derzeitigen Erkenntnissen gegen 0.45 Uhr ein 47-jähriger Mann aus Bad Oeynhausen über Notruf bei der Feuerwehr Minden meldete und gestand, eine Frau getötet zu haben.

Die Polizisten fanden in der Wohnung des Mannes den Leichnam einer 36-jährigen Frau und nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest, heißt es weiter in der Mitteilung. Die Hintergründe der Tat seien noch unklar und Gegenstand der derzeitigen Ermittlungen.

Der erste Kriminalhauptkommissar Bernd Kauschke leitet die Mordkommission „Brüder“, die gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Bielefeld an der Aufklärung des Tötungsdelikts arbeitet. Die Obduktion des Leichnams habe ergeben, dass die 36-Jährige mit einem Messer getötet wurde.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bielefeld erließ der Richter am Montagnachmittag einen Untersuchungshaftbefehl wegen Totschlags gegen den Festgenommenen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7422945?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
Bundestag beschließt Grundrente
Eine Grundrente könnte verabschiedet werden.
Nachrichten-Ticker