Dr. Volker Brand (61) tritt in Bad Oeynhausen an
Grüner Bürgermeister-Kandidat für die Kurstadt

Bad Oeynhausen (WB). Die Bad Oeynhausener Grünen gehen mit einem eigenen Bürgermeister-Kandidaten in die Kommunalwahl am 13. September. Dr. Volker Brand (61), Fraktionschef der Grünen, tritt an. Er ist Lehrer an der Europaschule.

Dienstag, 23.06.2020, 13:27 Uhr aktualisiert: 23.06.2020, 13:30 Uhr
Das Foto zeigt Dr. Volker Brand (links), Bürgermeister-Kandidat der Grünen, bei einem Besuch in der WESTFALEN-BLATT-Redaktion. Mit im Bild ist Ortsverbands-Vorsitzender Thomas Fritz. Foto: Raja Mukherjee/Archiv
Das Foto zeigt Dr. Volker Brand (links), Bürgermeister-Kandidat der Grünen, bei einem Besuch in der WESTFALEN-BLATT-Redaktion. Mit im Bild ist Ortsverbands-Vorsitzender Thomas Fritz. Foto: Raja Mukherjee/Archiv

Gewählt worden ist Volker Brand während einer Versammlung in der Aula im Schulzentrum Süd in Bad Oeynhausen, in deren Rahmen die Grünen auch ihre Kandidaten für die Wahl zum Stadtrat und zum Kreistag gewählt haben.

Besetzung der Wahlkreise

Bei der Besetzung der einzelnen Wahlkreise sei man auf weniger Probleme gestoßen als bei vorherigen Wahlen. „Wir profitieren enorm von unseren steigenden Mitgliederzahlen. So schnell konnten wir die Wahlkreise noch nie mit Kandidatinnen und Kandidaten besetzen“, erklärten Ortsverbandschef Thomas Fritz und Ingrid Schley als Sprecherin der Bad Oeynhausener Grünen. Ein besonderse Augenmerk wollen die Grünen in den nächsten Wochen auf die Themen Klimaschutz, Bildung und soziale Gerechtigkeit legen.

Weitere Kandidaten

Als Kandidaten für das Bürgermeister-Amt stehen bislang Amtsinhaber Achim Wilmsmeier (SPD), Lars Bökenkröger (CDU) und Hennig Bökamp (FDP) fest. Werner Birtsch strebt eine Kandidatur als unabhäniger Bewerber an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7463965?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
Wieder von Paderborn nach Mallorca
Aus Sicht von Geschäftsführer Marc Cezanne ist die Wiederbelebung der Eurowings-Flüge nach Paderborn ein wichtiges Signal. Foto: Hannemann
Nachrichten-Ticker