Kulturbüro Löhne stellt Programm zusammen – „Poetische Quellen“ in Vorbereitung
Kleinkunst auf Abstand

Bad Oeynhausen/Löhne (WB). Wer hätte ahnen können, dass die 39 Bänke an der Naturbühne einmal genau den Abstand bei Veranstaltungen bieten, den die derzeit geltenden Corona-Hygienebedingungen erfordern?

Samstag, 27.06.2020, 15:00 Uhr
Umweltpädagogin Carola Bartelheimer (von links), Maren Doehmen vom Kulturbüro Löhne, Michael Scholz (Aqua Magica) und Dirk Hinke (Leiter des Kulturbüros Löhne) freuen sich schon auf Veranstaltungen auf der Naturbühne im Landschaftspark. Foto: Andrea Berning
Umweltpädagogin Carola Bartelheimer (von links), Maren Doehmen vom Kulturbüro Löhne, Michael Scholz (Aqua Magica) und Dirk Hinke (Leiter des Kulturbüros Löhne) freuen sich schon auf Veranstaltungen auf der Naturbühne im Landschaftspark. Foto: Andrea Berning

100 Zuschauer dürften jeweils pro Vorstellung bei einem kleinen Veranstaltungsprogramm teilnehmen, das das Kulturbüro Löhne kurzfristig auf die Beine gestellt hat. Die Entscheidungen fielen so schnell, dass das gedruckte Programm erst am Montag vorliegt. Von da an können Eintrittskarten gekauft werden.

Was gibt es zu sehen?

Insgesamt fünf Kleinkunst-Veranstaltungen bietet das Kulturbüro an. Los geht es am Samstag, 11. Juli , mit Helmut Sanftenschneider (Musik-Comedy) und dem Komikerpaar „Duo Diagonal“. Zu erleben sind sie um 17.30 Uhr und 20 Uhr. Auf Bewirtung werde aus hygienischen Gründen verzichtet, sagt Dirk Hinke, Leiter des Löhner Kulturbüros. Deshalb werden die Vorstellungen auch ohne Pause abgehalten.

Am Samstag, 18. Juli , wird beim Sommertheater „Opus Furore“ erwartet, die mit ihrer Comedy-Jonglage nicht zum ersten Mal in den Aqua-Magica-Park kommen. Auch sie treten um 17.30 Uhr und 20 Uhr auf, wobei sich das frühere Programm auch jeweils mit an ein etwas jüngeres Publikum richtet.

Die Kinderrock-Band „Krawallo“ sollte eigentlich beim mittlerweile abgesagten Kinderfest auf der Aqua Magica auftreten, nun gibt es zwei Auftritte am Sonntag, 2. August , um 14 und um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei, weil es sich um eine Veranstaltung des Stadtjugendrings handelt. Eine Anmeldung ist über das Kulturbüro jedoch erforderlich.

Die „Sauresani-Sause“ ist eine fröhliche Mischung aus Clownerie, Jonglage, Zauberparodie, Einradartistik und Akrobatik. Zu erleben ist sie am Samstag, 15. August , um 17.30 und 20 Uhr.

Mit ihrem Feuerkunstspektakel waren „Feuerflut“ schon öfter auf dem Findeisenplatz zu erleben. Nun kommen sie am Freitag, 21. August , für zwei Vorstellungen auf die Naturbühne: Um 18.30 Uhr 21 Uhr sollte es dunkel genug für die Darbietungen sein.

Sommernachtskino

Drei Vorstellungen bietet das Sommernachtskino jeweils samstags auf der Naturbühne an (diese Zeitung berichtete): „Green Book – Eine besondere Freundschaft“ wird am Samstag, 25. Juli , gezeigt. Einlass ist um 21 Uhr, der Film beginnt gegen 22.15 Uhr. Auch hier gilt jeweils eine Höchstzahl von 100 Zuschauern, deren Daten erfasst werden müssen.

Als zweiter Film ist am Samstag, 1. August, „Bohemian Rhapsody“ zu sehen, auch hier mit Einlass von 21 Uhr an. Für den dritten Abend beim Sommernachtskino, an dem am Samstag, 8. August , der Film „Autobahn“ gezeigt wird, gilt dagegen eine frühere Kassenöffnung bereits um 20 Uhr. Zwar beginnt der Film nicht früher, aber Produzent Niklas Burghardt stellt sich vor dem Film den Fragen der Gäste und berichtet über die Produktion der Dokumentation des Baus der Nordumgehung.

Poetische Quellen

Eine Sonderausgabe des Literaturfestes „Poetische Quellen“ ist für die Zeit von Donnerstag, 27. August, bis Sonntag, 30. August , im Aqua-Magica-Park geplant. Organisator Michael Scholz setzt statt auf größere Veranstaltungen auf eine Abfolge von Lesungen und Gesprächen in kleinerem Rahmen.

Die Teilnehmerzahl ist auch hier auf jeweils 100 Personen beschränkt. Michael Scholz arbeitet noch am Programm, freut sich aber schon auf Schriftsteller wie Ingo Schulze, Schauspieler Rolf Becker, Saxophonist Jan Schulte-Bunert und viele andere mehr.

Die Altstadtgemeinde plant einen Literaturgottesdienst für Mittwoch, 26. August , der quasi der inoffizielle Auftakt für das Literaturfest sein könnte. Das Programm will Scholz in einigen Wochen vorlegen, dann beginnt auch der Vorverkauf. Der Organisator freut sich, dass die langjährigen Sponsoren der Veranstaltung zum Literaturfest halten.

Ohne Wasserkrater

Coronabedingt muss der Wasserkrater (noch) geschlossen bleiben, weil er laut Dirk Hinke nur mit mehr Personal betrieben werden könnte. Auch die Sprühgärten sind dicht. Aber die Kinderspielplätze dürfen benutzt werden, und Herolds Café hat samstags und sonntags in der Zeit von 13 bis 18 Uhr geöffnet, so dass sich die Aqua Magica weiter als Ausflugsziel anbietet.

Ob unter dem Motto „Oldtimer, Rock’n’Roll und Petticoats“ eine erste Großveranstaltung am letzten Septemberwochenende stattfinden kann, wird noch geprüft. Viele Naturangebote für kleinere Teilnehmergruppen bieten nach wie vor die Hagazussen um Carola Bartelheimer und Mirjam-Hanna Voß. Mehr dazu unter

www.treffpunkt-natur.eu

...

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7469681?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
Beschäftigte des öffentlichen Dienstes im Ausstand
In einzelnen Städten streiken heute Beschäftigte von Kitas, Krankenhäusern und anderen Einrichtungen des öffentlichen Dienstes.
Nachrichten-Ticker