Neues Angebot „Der Oeynhauser“ ab 1. August – parallel dazu günstiges Klimaticket
Auf sieben Buslinien durch die Stadt

Bad Oeynhausen  (WB). Zum 1. August geht mit „Dem Oeynhauser“ ein neues Stadtbussystem in Bad Oeynhausen ans Netz. Um die sieben Linien ausgiebig nutzen zu können, wird parallel ein Klima-Ticket eingeführt. Einen Ausblick auf die neuen Angebote haben die Verantwortlichen am Montag bei einem Pressegespräch auf dem Ino­wroclaw-Platz gegeben.

Dienstag, 28.07.2020, 05:00 Uhr
Unter dem Namen „Der Oeynhauser“ startet zum 1. August ein neues Stadtbussystem in Bad Oeynhausen. Parallel gibt es ein neues Klimaticket. Die Details des neuen Angebotes haben mhv-Geschäftsführer Achim Overath (von links), Bürgermeister Achim Wilmsmeier und Jan-Martin Müller, Bereichsleiter Infrastrukturmanagement, am Montag auf dem Inowroclaw-Platz vorgestellt. Foto: Malte Samtenschnieder
Unter dem Namen „Der Oeynhauser“ startet zum 1. August ein neues Stadtbussystem in Bad Oeynhausen. Parallel gibt es ein neues Klimaticket. Die Details des neuen Angebotes haben mhv-Geschäftsführer Achim Overath (von links), Bürgermeister Achim Wilmsmeier und Jan-Martin Müller, Bereichsleiter Infrastrukturmanagement, am Montag auf dem Inowroclaw-Platz vorgestellt. Foto: Malte Samtenschnieder

Bereits vor einem Jahr wurde der 30-Minuten-Takt in der Südstadt auf den Linien 428 (künftig BO1), 457 (künftig BO2) und 429/551 (künftig BO3) eingeführt. Im April sollte dann der Bad Oeynhausener Norden folgen. „Das wurde allerdings durch den Corona-Shutdown verhindert“, sagte Achim Overath, Geschäftsführer der mindenherforder verkehrsgesellschaft (mhv).

So wäre es nicht richtig gewesen, die Taktung in einem Teil des Stadtgebietes zu erhöhen, während überall sonst bis zu einem Drittel der Verkehrsleistung eingespart wurde. Mittlerweile habe sich die Situation aber soweit normalisiert, dass nun ein neuer Anlauf erfolgen könne.

Vier neue Stadtbuslinien

„Mit den Linien BO4, BO5, BO6 und BO7 wird das Stadtbusnetz nun komplett auf den neuen Takt umgestellt“, sagte Bürgermeister Achim Wilmsmeier. Dass sich einige Buslinien in Teilbereichen überschneiden, habe beispielsweise zur Folge, dass der Werre-Park und die Innenstadt nun sogar im 15-Minuten-Takt durch das neue System verknüpft sind.

Achim Wilmsmeier: „Mit dem erweiterten Angebot ist es zudem nun möglich, alle halbe Stunde entspannt in die Ortsteile Eidinghausen, Volmerdingsen, Wulferdingsen, Bergkirchen, Dehme, Wöhren und Werste zu fahren.“

Belastbare Zahlen, wie gut das erweiterte Linienangebot in der Südstadt bislang angenommen wurde, gibt es laut Achim Overath noch nicht. „Bis Dezember haben wir ein steigendes Interesse beo­bachtet. Im Januar kam dann der typische Knick. Und dann begann die Corona-Krise“, erläuterte der mhv-Geschäftsführer. Eine aussagekräftige Evaluation des Linienangebotes stehe somit noch aus.

Klimaticket ab 29 Euro

Um das erweiterte Stadtbusangebot für möglichst viele Bad Oeynhausener attraktiv zu machen, führt die Stadt zum 1. August ein Klimaticket ein. Damit können für 36 Euro (Einzelpreis) beziehungsweise 29 Euro (Monatsabo) einen Monat lang beliebig viele Fahrten im Stadtbus Bad Oeynhausen unternommen werden – an den ersten beiden Wochenenden im August sogar NRW-weit und mit der ganzen Familie.

„Die Idee des Klimatickets ist in OWL als gemeinsame Initiative der Städte Bad Oeynhausen, Löhne und Herford mit der mhv entstanden“, sagte Achim Overath. Nur in Bad Oeynhausen sei die Einführung mit der Einführung des neuen Stadtbusses verzahnt.

Die Vorteile des Klimatickets liegen für Achim Overath auf der Hand: „Es ist übertragbar. Und ab 19 Uhr dürfen montags bis freitags sowie an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen zusätzlich ein Erwachsener und bis zu drei Kinder unter 15 Jahren mitgenommen werden.“ Anstelle von Personen gelte das auch für Fahrräder.

Elf Busse im Einsatz

Um den verkürzten Takt anbieten zu können, werden auf den Stadtbuslinien künftig elf Busse im Einsatz sein. „Drei Kleinbusse wurden extra neu angeschafft“, erläuterte Jan-Martin Müller, Bereichsleiter Infrastrukturmanagement bei der Stadt Bad Oeynhausen. Sollte das neue Angebot entsprechend genutzt werden, sei ein weiterer Ausbau durch einen Taxibus für den Nacht- und Spätverkehr denkbar. „Darüber werden wir aber erst später entscheiden“, sagte Achim Overath.

Das Klimaticket gibt es nach Angaben des mhv-Geschäftsführers beim Busfahrer. Das Klimaabo ist in den Servicecentern und im Netz erhältlich. Fahrplanbroschüren mit den neuen Linien sollen in Kürze etwa in beiden Rathäusern ausliegen. Weitere Informationen gibt es im Internet .

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7511039?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
Wie valide sind die Corona-Schnelltests?
Von Beginn der Woche an sollen alle, die es wollen, ohne besonderen Anlass untersuchen können, ob sie mit dem Coronavirus infiziert sind und möglicherweise andere anstecken könnten.
Nachrichten-Ticker