Staatsbad GmbH stellt an zwei Brunnen und am „Bad Oeynhausen“-Schriftzug im Kurpark Warnschilder auf
„Heraufklettern oder betreten verboten!“

Bad Oeynhausen -

Da sich am Auftaktwochenende der „Weihnachtlichen Lichter im Park“ offenbar doch nicht alle Besucher adäquat verhalten haben, zieht die Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH Konsequenzen.

Mittwoch, 02.12.2020, 05:00 Uhr
An der Mittelfontäne auf der Hauptachse des Kurparks von Bad Oeynhausen weist seit Montag ein Schild darauf hin, dass es verboten ist, das Becken des Brunnens zu betreten.
An der Mittelfontäne auf der Hauptachse des Kurparks von Bad Oeynhausen weist seit Montag ein Schild darauf hin, dass es verboten ist, das Becken des Brunnens zu betreten. Foto: Malte Samtenschnieder

Mehrere Verbotsschilder weisen seit Montag darauf hin, dass der Brunnen vor dem Haus des Gastes und das Bassin der Mittelfontäne auf der Hauptachse des Kurparks nicht betreten werden dürfen. Zudem ist das Heraufklettern auf die übermannsgroßen Buchstaben des „Bad Oeynhausen“-Schriftzuges ausdrücklich untersagt.

„Die Verbote resultieren aus unseren Beobachtungen vom Wochenende “, erläuterte Staatsbad-Geschäftsführerin Beate Krämer am Dienstag im Gespräch mit dieser Zeitung. In den Becken der beiden genannten Brunnen sei es zu brenzligen Situationen gekommen. „Ich habe beispielsweise gesehen, wie ein Kind mit seinem Laufrad durch das Becken der Mittelfontäne geflitzt ist“, sagte Beate Krämer.

Die Staatsbad-Geschäftsführerin appelliert an alle Eltern, ihren Nachwuchs von dort fernzuhalten. „In den Brunnenbecken gibt es frei liegende Kabel. Anders als auf den Wegen sind diese nicht durch sogenannte Yellow Jackets geschützt. Wenn ein Kind dort herumläuft, spielt oder mit dem Laufrad darüber fährt, kann das also schnell gefährliche Auswirkungen haben“, betonte Beate Krämer.

Brenzlige Situationen habe es auch am „Bad Oeynhausen“-Schriftzug gegeben. „Es war in der Tat so, dass am Wochenende einige Kinder auf die Buchstaben heraufgeklettert sind“, sagte Beate Krämer. Auch das sei keine gute Idee und müsse unterbleiben.

„Weihnachtliche Lichter“ im Kurpark Bad Oeynhausen

1/26
  • Offizieller Auftakt zur Weihnachtsbeleuchtung im Kurpark Bad Oeynhausen

    Foto: Malte Samtenschnieder
  • Offizieller Auftakt zur Weihnachtsbeleuchtung im Kurpark Bad Oeynhausen

    Foto: Malte Samtenschnieder
  • Offizieller Auftakt zur Weihnachtsbeleuchtung im Kurpark Bad Oeynhausen

    Foto: Malte Samtenschnieder
  • Offizieller Auftakt zur Weihnachtsbeleuchtung im Kurpark Bad Oeynhausen

    Foto: Malte Samtenschnieder
  • Offizieller Auftakt zur Weihnachtsbeleuchtung im Kurpark Bad Oeynhausen

    Foto: Malte Samtenschnieder
  • Offizieller Auftakt zur Weihnachtsbeleuchtung im Kurpark Bad Oeynhausen

    Foto: Malte Samtenschnieder
  • Offizieller Auftakt zur Weihnachtsbeleuchtung im Kurpark Bad Oeynhausen

    Foto: Malte Samtenschnieder
  • Offizieller Auftakt zur Weihnachtsbeleuchtung im Kurpark Bad Oeynhausen

    Foto: Malte Samtenschnieder
  • Offizieller Auftakt zur Weihnachtsbeleuchtung im Kurpark Bad Oeynhausen

    Foto: Malte Samtenschnieder
  • Offizieller Auftakt zur Weihnachtsbeleuchtung im Kurpark Bad Oeynhausen

    Foto: Malte Samtenschnieder
  • Offizieller Auftakt zur Weihnachtsbeleuchtung im Kurpark Bad Oeynhausen

    Foto: Malte Samtenschnieder
  • Offizieller Auftakt zur Weihnachtsbeleuchtung im Kurpark Bad Oeynhausen

    Foto: Malte Samtenschnieder
  • Offizieller Auftakt zur Weihnachtsbeleuchtung im Kurpark Bad Oeynhausen

    Foto: Malte Samtenschnieder
  • Offizieller Auftakt zur Weihnachtsbeleuchtung im Kurpark Bad Oeynhausen

    Foto: Malte Samtenschnieder
  • Offizieller Auftakt zur Weihnachtsbeleuchtung im Kurpark Bad Oeynhausen

    Foto: Malte Samtenschnieder
  • Offizieller Auftakt zur Weihnachtsbeleuchtung im Kurpark Bad Oeynhausen

    Foto: Malte Samtenschnieder
  • Offizieller Auftakt zur Weihnachtsbeleuchtung im Kurpark Bad Oeynhausen

    Foto: Malte Samtenschnieder
  • Offizieller Auftakt zur Weihnachtsbeleuchtung im Kurpark Bad Oeynhausen

    Foto: Malte Samtenschnieder
  • Offizieller Auftakt zur Weihnachtsbeleuchtung im Kurpark Bad Oeynhausen

    Foto: Malte Samtenschnieder
  • Offizieller Auftakt zur Weihnachtsbeleuchtung im Kurpark Bad Oeynhausen

    Foto: Malte Samtenschnieder
  • Offizieller Auftakt zur Weihnachtsbeleuchtung im Kurpark Bad Oeynhausen

    Foto: Malte Samtenschnieder
  • Offizieller Auftakt zur Weihnachtsbeleuchtung im Kurpark Bad Oeynhausen

    Foto: Malte Samtenschnieder
  • Offizieller Auftakt zur Weihnachtsbeleuchtung im Kurpark Bad Oeynhausen

    Foto: Malte Samtenschnieder
  • Offizieller Auftakt zur Weihnachtsbeleuchtung im Kurpark Bad Oeynhausen

    Foto: Malte Samtenschnieder
  • Offizieller Auftakt zur Weihnachtsbeleuchtung im Kurpark Bad Oeynhausen

    Foto: Malte Samtenschnieder
  • Offizieller Auftakt zur Weihnachtsbeleuchtung im Kurpark Bad Oeynhausen

    Foto: Malte Samtenschnieder

Die Staatsbad-Geschäftsführerin: „Die Buchstaben sind nicht so massiv, dass sie jedem Körpergewicht standhalten.“ Für Fotos sei es ohnehin viel besser, sich vor, hinter oder neben den Schriftzug zu stellen. Auch beim Vorbeigehen an diesem Fotomotiv sei es wichtig, dass Eltern ihren Nachwuchs genau im Auge behalten.

Gebetsmühlenartig wies Beate Krämer erneut darauf hin, dass beim Besuch des illuminierten Kurparks die coronabedingt geltenden Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden müssen. Darüber hinaus gilt die Kurparkordnung.

Demnach ist es insbesondere auch nicht gestattet, „Alkohol, Drogen und Rauschmittel mitzubringen und zu konsumieren“. Unter dieses Verbot fällt auch das Trinken von mitgebrachtem Glühwein, wie es am Wochenende praktiziert wurde.

Das folgende Zeitraffer-Video versucht, die Atmosphäre im illuminierten Kurpark komprimiert wiederzugeben:

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7703527?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
USA: Kronprinz hat Khashoggi-Operation in Istanbul genehmigt
Nach US-Geheimdienstinformationen genehmigte er die Khashoggi-Operation: der saudi-arabische Kronprinz Mohammed bin Salman (hier beim G20-Gipfel im vergangenen Jahr).
Nachrichten-Ticker