Gesundheitsamt im Kreis Minden-Lübbecke meldet acht Verstorbene
Corona-Zahlen steigen erneut leicht an

Minden/Lübbecke -

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Minden-Lübbecke ist erneut leicht gestiegen, und zwar um 28 Fälle auf 1691.

Donnerstag, 14.01.2021, 18:00 Uhr aktualisiert: 14.01.2021, 18:04 Uhr
Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Friso Gentsch/dpa

Verstorben sind eine 90-Jährige aus Stemwede, ein 67-Jähriger aus Minden, eine 83-Jährige aus Rahden, eine 84-Jährige und ein 88-Jähriger aus Hüllhorst, eine 87- und ein 92-Jähriger aus Espelkamp und ein 98-Jähriger aus Preußisch Oldendorf.

Die Kommunen im Überblick:

Bad Oeynhausen 206 (+4)

Espelkamp 160 (+1)

Hille 82 (+2)

Hüllhorst 85 (+4)

Lübbecke 176 (+21)

Minden 377 (+2)

Petershagen 156 (-1)

Porta Westfalica 160 (-7)

Preußisch Oldendorf 78 (-2)

Rahden 144 (-3)

Stemwede 67 (+5).

Die Mühlenkreiskliniken behandeln an den Standorten in Minden, Lübbecke und Bad Oeynhausen 81 Covid-Patienten, davon 17 auf der Intensivstation. 16 Patienten werden künstlich beatmet, zwei davon invasiv. Im Herz- und Diabeteszentrum Bad Oeynhausen werden insgesamt 17 Patienten versorgt, davon 14 auf der Intensivstation und drei auf Normalstation.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7766859?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
Verdacht auf südafrikanische Virus-Variante
Eine elektronenmikroskopische Aufnahme des «U.S. National Institute of Health» zeigt das neuartige Coronavirus.
Nachrichten-Ticker