Inzidenzwert bleibt im Kreis Minden-Lübbecke hoch
Corona-Zahlen sinken weiter langsam

Minden/Lübbecke -

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Kreisgebiet sinkt weiter nur langsam.

Freitag, 22.01.2021, 15:24 Uhr aktualisiert: 22.01.2021, 18:22 Uhr
Symbolbild.
Symbolbild. Foto: dpa/Sven Hoppe

Das Kreisgesundheitsamt hat am Freitag 1603 Fälle gemeldet, 32 weniger als am Vortag. Der Inzidenzwert für den Kreis lag bei 154 (-10,9). Verstorben sind eine 85-jährige Frau aus Rahden, ein 79-jähriger und ein 92-jähriger Mann aus Rahden sowie ein 59-jähriger Mann aus Stemwede. An den Standorten der Mühlenkreiskliniken in Minden, Lübbecke und Bad Oeynhausen werden 61 Corona-Patienten behandelt, davon elf auf der Intensivstation. Zwei Personen werden invasiv beatmet. Im Herz- und Diabeteszentrum Bad Oeynhausen werden insgesamt 20 Patienten versorgt, davon 13 auf der Intensivstation und sieben auf Normalstation.

Die aktiven Fälle in den Kommunen im Überblick:

Bad Oeynhausen 200 (-10)

Espelkamp 167 (-5)

Hille 48 (-3)

Hüllhorst 94 (+1)

Lübbecke 174 (-1)

Minden 376 (-9)

Petershagen 137 (-1)

Porta Westfalica 153 (-3)

Preußisch Oldendorf 64 (-1)

Rahden 125 (-5)

Stemwede 65 (+5).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7779989?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
Kramer und das schwere Erbe
Der neue Trainer gibt die ersten Anweisungen: Frank Kramer erklärt den DSC-Profis anhand einer Taktiktafel seine Vorstellungen.
Nachrichten-Ticker