Wocheninzidenz im Kreis Minden-Lübbecke steigt aufgrund vorheriger Entwicklung
Corona: Neuinfektionen gehen zurück

Minden/Lübbecke - WB -

Nach einem Anstieg der Neuinfektionen in den vergangenen Tagen und einer Stagnation am Sonntag ist die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Minden-Lübbecke wieder zurückgegangen. Sie sank am Montag um 30 laborbestätigte Erkrankungen auf 534.

Montag, 22.02.2021, 17:06 Uhr aktualisiert: 22.02.2021, 17:10 Uhr
Coronatest Symbolfoto
Coronatest Symbolfoto Foto: Britta Pedersen/dpa

Die Wocheninzidenz liegt aufgrund der vorherigen Entwicklung nun bei 64,1 (Vortag: 59,9). Ein 69-jähriger Mann aus Minden ist verstorben.

An den Standorten der Mühlenkreiskliniken in Minden, Lübbecke und Bad Oeynhausen werden 33 Corona-Patienten behandelt, davon sieben auf der Intensivstation des Klinikums Minden. Drei Personen werden invasiv beatmet. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden zwölf Patienten versorgt, davon sechs auf der Intensivstation und sechs auf Normalstation (davon zwei in Isolation).

Aktuell gibt es in drei Pflege- beziehungsweise Reha-Einrichtungen bestätigte Corona-Fälle. Dort sind 30 Bewohner und 14 Mitarbeiter infiziert. Darunter ist nun auch eine Einrichtung des Wittekindshofes in Bad Oeynhausen mit fünf infizierten Mitarbeitern. Bewohner und Mitarbeiter wurden daraufhin getestet.

Die Zahlen für die einzelnen Kommunen: Bad Oeynhausen 66 (-5)Espelkamp 23 (-2)Hille 15 (-1)Hüllhorst 71 (-1)Lübbecke 40 (-4)Minden 178 (-4)Petershagen 41 (-5)Porta Westfalica 39 (-4)Preußisch Oldendorf 15 (-1)Rahden 26 (-3)Stemwede 20 (+-0).

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7832726?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
Gymnasialeltern fordern Präsenzunterricht für alle
Gymnasialeltern in NRW fordern, dass alle Jahrgänge in den Schulen unterrichtet werden.
Nachrichten-Ticker