Kreis Minden-Lübbecke legt aktuelle Corona-Zahlen vor
Inzidenz liegt jetzt bei 161

Minden (WB) -

Die Corona-Fallzahlen im Kreis Minden-Lübbecke gehen weiter nach oben. Der Wocheninzidenzwert liegt aktuell bei 161,4, es gibt wieder 77 Neuinfektionen und 59 aktive Fälle dazu. Die Fallzahl für den Kreis liegt inzwischen bei 1141.

Dienstag, 23.03.2021, 16:53 Uhr
Die Corona-Fallzahlen im Kreis Minden-Lübbecke gehen auch weiterhin deutlich nach oben. Der Wocheninzidenzwert liegt aktuell bei 161,4.
Die Corona-Fallzahlen im Kreis Minden-Lübbecke gehen auch weiterhin deutlich nach oben. Der Wocheninzidenzwert liegt aktuell bei 161,4. Foto: dpa

 

In den einzelnen Kommunen sieht es so aus:

Bad Oeynhausen 253 (+17),

Espelkamp 89 (+3),

Hille 12 (+1),

Hüllhorst 36 (+2),

Lübbecke 114 (+-0),

Minden 377 (+20),

Petershagen 54 (+1),

Porta Westfalica 89 (+10),

Preußisch Oldendorf 46 (+2),

Rahden 40 (+1),

Stemwede 31 (+2).

Die höchste Inzidenz hat Bad Oeynhausen: 273,6.

30 Schulen im Kreis sind betroffen

An den Standorten der Mühlenkreiskliniken in Minden und Lübbecke werden 32 Corona-Patienten behandelt, davon vier auf der Intensivstation des Universitätsklinikums Minden. Im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen, werden insgesamt zehn Patienten versorgt, davon sechs auf der Intensivstation und vier auf der Normalstation (drei Personen befinden sich in Isolation).

Aktuell sind mindestens 30 Schulen im Kreis betroffen mit 48 infizierten Schülern und vier Lehrern, dazu zwölf Kitas mit 54 Kindern und zwölf Mitarbeitern.

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe meldet, dass im Impfzentrum in Hille-Unterlübbe bis einschließlich 22. März 19.683 Personen eine Erstimpfung sowie 4512 Personen eine Folgeimpfung erhalten haben. Hinzu kommen weitere 10.272 Personen in Minden-Lübbecke, die von einem mobilen Team geimpft wurden (davon haben bereits 7323 Personen die Zweitimpfung erhalten).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7882224?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
Bombe soll Mittwoch ab 14 Uhr entschärft werden
Die Karte zeigt den Evakuierungs- und Sperrbereich.
Nachrichten-Ticker