Fallzahl im Kreis Minden-Lübbecke steigt weiter
Corona: Lübbecke hat höchste Inzidenz

Minden/Lübbecke -

Im Kreis steigt die Fallzahl weiter und die Inzidenz bei Neuinfektionen liegt bei 192,6. Aktive Fälle verzeichnet der Kreis am Montag 1447 (+25).

Montag, 29.03.2021, 17:06 Uhr aktualisiert: 29.03.2021, 17:08 Uhr
Der Kreis Minden-Lübbecke hat fast wieder die 200-er-Inzidenzmarke erreicht.
Der Kreis Minden-Lübbecke hat fast wieder die 200-er-Inzidenzmarke erreicht. Foto: dpa

 

Die Fallzahlen in den Kommunen: Bad Oeynhausen 313 (-6), Espelkamp 99 (+-0), Hille 26 (+1), Hüllhorst 52 (+6), Lübbecke 164 (+15), Minden 479 (+9), Petershagen 74 (-1), Porta Westfalica 117 (-1), Preußisch Oldendorf 60 (+4), Rahden 39 (-1), Stemwede 24 (-3). Den niedrigsten Inzidenzwert hat Stemwede mit 30,7, den höchsten Lübbecke mit 274,1. Dazwischen sortieren sich ein: Minden 268,0, Bad Oeynhausen 230,4, Hüllhorst 191,8, Preußisch Oldendorf 188,7, Porta Westfalica 157,2, Petershagen 147,3, Hille 91,1, Espelkamp 84,7 und Rahden 51,9.

Stationär werden im Kreis 45 Patienten behandelt, davon intensiv 13, zwei werden künstlich beatmet.

Einzelne Infizierte gibt es in drei Einrichtungen (Berolina und Seniorenresidenz Weserstraße Oeynhausen, Ludwig-Steil-Hof Espelkamp). Die Situation an Schulen und Kindergärten ist weiter angespannt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7892174?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
Alexander Zverev triumphiert beim ATP-Turnier in Madrid
Alexander Zverev hat das ATP-Turnier in Madrid gewonnen.
Nachrichten-Ticker