Fallzahlen im Kreis Minden-Lübbecke sinken leicht
Corona: Stagnation auf hohem Niveau

Minden/Lübbecke -

Erneut 57 Neuinfektionen, aber die Zahl der aktuellen Fälle ist um elf gesunken: So präsentiert sich die Corona-Lage im Kreis Minden-Lübbecke am Dienstag.

Dienstag, 30.03.2021, 16:44 Uhr aktualisiert: 30.03.2021, 16:48 Uhr
In den Laboren werden viele viele Corona-Fälle registriert.
In den Laboren werden viele viele Corona-Fälle registriert. Foto: dpa

Bei jetzt 1436 aktiven Fällen steigt die Wocheninzidenz nicht weiter an, sondern liegt bei 185,2 (Vortag 192,6) .

Die Zahlen aus den einzelnen Kommunen:

Bad Oeynhausen 318 (+5),

Espelkamp 100 (+1),

Hille 27 (+1),

Hüllhorst 53 (+1),

Lübbecke 163 (-1),

Minden 468 (-11),

Petershagen 80 (+6),

Porta Westfalica 111 (-6),

Preußisch Oldendorf 58 (-2),

Rahden 33 (-6),

Stemwede 25 (-1).

Bei der Wocheninzidenz von Neuinfektionen je 100.000 Einwohner ist Lübbecke „Spitzenreiter“ mit 270,2 . Es folgen Minden (248,4), Bad Oeynhausen (234,5), Hüllhorst (191,8), Preußisch Oldendorf (172,3), Petershagen (171,2), Porta Westfalica (137,5), Hille (97,6), Espelkamp (80,7), Rahden (45,4) und Stemwede (23,0).

In den Krankenhäusern werden insgesamt 45 Corona-Patienten behandelt, davon 14 auf der Intensivstation. Drei Personen werden künstlich beatmet.

Derzeit sind drei Pflege- oder Reha-Einrichtungen von Ausbrüchen mit insgesamt acht Infizierten betroffen.

An 48 Schulen im Kreisgebiet sind 89 Schüler und drei Lehrkräfte positiv getestet worden. Zudem sind 24 Kitas betroffen: 59 Kinder und drei Erziehe sind positiv getestet worden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7893644?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
Wenn der Kessel warm wird
Armine Cedric Brunner (links) im Zweikampf mit Herthas Jhon Cordoba
Nachrichten-Ticker