Corona-Zahlen für den Kreis Minden-Lübbecke
Erneut weniger Fälle

Minden/Lübbecke -

Erneut ist die Zahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Minden-Lübbecke leicht gesunken.

Mittwoch, 07.04.2021, 15:05 Uhr aktualisiert: 07.04.2021, 15:08 Uhr
Symbolbild.
Symbolbild. Foto: dpa

Der Kreis meldete am Mittwoch 1364 Fälle, neun weniger als am Vortag. Der Wocheninzidenzwert sank auf 125,3 (-4,8).

Die Zahlen in den Kommunen:

Bad Oeynhausen 281 (+/-0)

Espelkamp 74 (-1)

Hille 38 (+3)

Hüllhorst 46 (+/-0)

Lübbecke 164 (-1)

Minden 477 (-6)

Petershagen 77 (-1)

Porta Westfalica 128 (+5)

Preußisch Oldendorf 39 (-6)

Rahden 23 (-2)

Stemwede 17 (+/-0).

Im Johannes-Wesling-Klinikum Minden werden 40 Corona-Patienten behandelt, davon neun auf der Intensivstation. Vier Personen werden künstlich beatmet. Im Herz- und Diabeteszentrum in Bad Oeynhausen werden insgesamt zwölf Patienten versorgt, davon zehn auf der Intensivstation und zwei Person auf Normalstation (davon beide in Isolation).

Situation in Pflege-, Betreuungs- und Reha-Einrichtungen

In zwei betroffenen Pflegeeinrichtungen sind insgesamt sechs Bewohner*innen und sieben Mitarbeitende infiziert.

Situation in den Schulen und in den Kindertageseinrichtungen

Die Situation bleibt weitestgehend unverändert. Einige Quarantänen laufen aus, es macht sich eine unwesentliche Entspannung durch die Osterferien bemerkbar. 13 Kindertagesstätten sind derzeit betroffen. Dort sind insgesamt 31 Kinder und drei Mitarbeitende infiziert.

Impfzahlen

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe meldet, dass im Impfzentrum in Hille-Unterlübbe bis einschließlich Dienstag, 6. April, 30.816 Personen eine Erstimpfung sowie 8.540 Personen eine Folgeimpfung erhalten haben. Hinzu kommen weitere 11.760 Personen im Kreis Minden-Lübbecke, die von einem mobilen Team geimpft wurden. Davon haben bereits 7.715 Personen die Zweitimpfung erhalten.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7904802?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
Machtkampf zwischen Laschet und Söder spitzt sich zu
Markus Söder (r) und Armin Laschet kommen zu einer Pressekonferenz in Berlin.
Nachrichten-Ticker