Christian Barnbeck will sein Repertoire an Stadtführungen in Bad Oeynhausen um zwei neue Angebote erweitern
Zwischen Totenkult und Heilquellen

Bad Oeynhausen -

Morbide Geschichten rund um Totenkulte und Aberglauben in Rehme auf der einen Seite, Informatives zu versteckten „grüne Lungen“ der Kur­stadt während der Nachkriegszeit auf der anderen Seite: Diesen beiden Themen wird sich Christian Barnbeck bei seinen neuen Führungen „Das Dorf und der Tod“ sowie „Wassermarsch“ widmen. Von Louis Ruthe
Donnerstag, 22.04.2021, 06:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 22.04.2021, 06:00 Uhr
Stadtführer Christian Barnbeck hat zwei neue Stadtführungen konzipiert. Sobald es die Corona-Situation zulässt, soll der Startschuss fallen.
Stadtführer Christian Barnbeck hat zwei neue Stadtführungen konzipiert. Sobald es die Corona-Situation zulässt, soll der Startschuss fallen. Foto: Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH
Wann die erste Führung entlang historischer Gebäude, Heilquellen und mystischer Orte durch Bad Oeynhausen angeboten werden kann, ist aufgrund der dynamischen Veränderungen der Corona-Pandemie vorerst offen. „Das Gute ist, dass ich den Start der doch schon etwas gruseligen Tour durch Rehme für die dunkle Jahreszeit, sprich ab Herbst, anvisiere“, sagt Christian Barnbeck. Eigentlich wollte der Stadtführer schon im vergangenen Jahr eine Tour durch Rehme anbieten. Aufgrund etlicher historischer Schriftstücke und Überlieferungen sei der Bad Oeynhausener Ortsteil besonders reich an spannenden Geschichten. Bereits seit acht Jahren nimmt Christian Barnbeck Einheimische und Gäste mit auf die Reise in die facettenreiche Kurstadtgeschichte.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7929044?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7929044?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516044%2F
Der Nahost-Konflikt - ein Kampf um Land und Sicherheit
Raketen werden im südlichen Gazastreifen in Richtung Israel abgefeuert.
Nachrichten-Ticker