Mo., 08.10.2018

Bericht über 14-Jährigen aus Espelkamp löst Hilfewelle aus Vier Handwerker spendieren behindertem Jannik neues Bad

Im neuen Badezimmer kann Jasmin Rose ihren Sohn mit einem Deckenlift aus dem Rollstuhl in die Dusche heben.

Im neuen Badezimmer kann Jasmin Rose ihren Sohn mit einem Deckenlift aus dem Rollstuhl in die Dusche heben. Foto: Christian Althoff

Von Christian Althoff

Espelkamp (WB). Handwerker haben nach Feierabend unbezahlte Überstunden gemacht, um einem behinderten Jungen aus Espelkamp ein rollstuhlgerechtes Bad zu bauen. »Wir sind überwältigt«, sagt Jasmin Rose, die Mutter des 14-jährigen Jannik.

Im vergangenen Jahr hatte das WESTFALEN-BLATT über die fünfköpfige Familie berichtet – Vater Stefan (45), Mutter Jasmin (39), Tochter Joline (15) und die Söhne

Benjamin Horstmeier(36) aus Lübbecke ist Zimmermeister und Patenonkel von Jannik. Er dämmte die Wände des früheren Stalls und hängte die Decke ab. Foto: Althoff

Jannik (14) und Linus (6). Jannik sitzt im Rollstuhl. Er leidet an Diabetes und Spastischer Cerebral-Parese, einer Hirnschädigung, die in der Schwangerschaft, bei der Geburt oder in der ersten Lebenszeit entstehen kann. »Er versteht vieles von dem, was wir sagen, aber er kann nicht sprechen«, sagt die Mutter, die als Erzieherin arbeitet.

Die Körperpflege war das große Problem

Die Roses wohnen mit ihren drei Kindern im Elternhaus von Stefan Rose, einem Schlosser. Unten lebt der Opa, im ersten Stock die fünfköpfige Familie. Ein

Enno Sehwöster(49) aus Steinhagen, Fachmann für Heizungs- und Sanitärarbeiten, schenkte der Familie Rose die Badobjekte und die Armaturen. Foto: Althoff

Treppenlift hilft, Jannik nach oben und nach unten zu bringen. Das große Problem war bisher die Körperpflege des Jungen. Wie in vielen alten Häusern ist das Bad sehr klein, und bei den Roses führen sogar noch zwei Stufen dorthin. Den Jungen mit seinem Rollstuhl ins Bad zu bringen – dafür war der Raum viel zu klein. Stefan Rose: »Wir mussten Jannik in seinem Zimmer ausziehen. Dann trugen meine Frau und ich ihn in unser Bad, legten ihn in die Wanne und wuschen ihn. Danach trugen wir Jannik zurück, trockneten ihn in seinem Zimmer ab und zogen ihn dort wieder an.«

Alten Stall zum modernen Badezimmer umgebaut

Damit ist jetzt Schluss. Denn im Erdgeschoss gab es neben der Waschküche des Großvaters noch einen kleinen Stall, in dem früher zwei Schweine gehalten wurden – ein nicht isolierter, unbeheizter Raum mit einer Güllegrube unter dem Boden. Davon ist heute nichts mehr zu erkennen: Nach dem Zeitungsbericht meldeten sich Handwerker bei den Roses, die ihre kostenlose Hilfe anboten. Anonyme Spender steuerten 1940

Christian Wellmann (33) aus Stemwede kam regelmäßig nach Feierabend zu Familie Rose, um in Janniks Bad die Wand- und Bodenfliesen zu verlegen. Foto: Althoff

Euro bei, die Andreas-Gärtner-Stiftung aus Porta Westfalica unterstützte das Projekt mit 6000 Euro, von der Pflegekasse gab es einen Zuschuss, und der Fliesenhändler Wolski aus Espelkamp machte einen Sonderpreis. Jetzt hat Jannik ein modernes Badezimmer, in dem ihn die Eltern mit einem Deckenlift aus dem Rollstuhl heben und in einen Stuhl unter die Dusche setzen können.  Jasmin Rose: »Dafür möchten wir uns bei allen bedanken. Wir sind richtig gerührt!«

Matthias Fegel(54) aus Espelkamp übernahm die Installation der Heizungs- und Sanitäranlagen. »Ehrensache, dass ich auf meinen Lohn verzichtet habe.« Foto: Althoff

Heizungs- und Sanitärfachmann Enno Sehwöster (49) aus Steinhagen war einer der Helfer: »Vor 18 Jahren sind unsere Drillinge vier Wochen zu früh zur Welt gekommen. Gott sei dank ist damals alles gutgegangen, aber dieses Glück haben nicht alle Familien. Wir vergessen zu oft, welche Leistung die Eltern behinderter Kinder Tag und Nacht bringen.« Deshalb sei es für ihn sofort klar gewesen, zu helfen, als er in der Zeitung von Janniks Schicksal gelesen habe.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6108656?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516048%2F