Mo., 14.01.2019

Neujahrsempfang der Kreislandfrauen im Bürgerhaus Espelkamp Wunsch nach »mehr Frauenpower«

Die Kreislandfrauen haben zum Neujahrsempfang in das Bürgerhaus Espelkamp eingeladen. Ehrengäste sind unter anderem Achim Post (SPD-Bundestagsabgeordneter, Mitte) und Bianca Winkelmann (CDU-Landtagsmitglied, 7. von rechts) gewesen.

Die Kreislandfrauen haben zum Neujahrsempfang in das Bürgerhaus Espelkamp eingeladen. Ehrengäste sind unter anderem Achim Post (SPD-Bundestagsabgeordneter, Mitte) und Bianca Winkelmann (CDU-Landtagsmitglied, 7. von rechts) gewesen. Foto: Andreas Kokemoor

Von Andreas Kokemoor

Espelkamp (WB). Die Landfrauen im Kreis Minden-Lübbecke haben am Samstagmorgen im Bürgerhaus ihren Neujahrsempfang veranstaltet. Mehr als 300 Landfrauen, Ehrengäste und Besucher erlebten musikalische Unterhaltung und Kabarett mit heimatbezogener Note.

Außerdem erhielten die neuen Hauswirtschafterinnen und Hauswirtschafter erstmals innerhalb dieses Festes ihre Urkunden. Die frisch gebackenen Hauswirtschaftsmeisterinnen wurden ebenfalls ausgezeichnet (siehe Kasten). Der Vorstand informierte über seine Arbeit, gab Termine bekannt und die ehemalige Vorsitzende Marlies Klocke hielt einen Vortrag über eine Namibia-Studienreise.

Energie und Engagement

Das neue Vorstandsteam mit Iris Niermeyer, Vanessa Fenn und Eva Rahe hob hervor, dass die Landfrauen im abgelaufenen Jahr viel Energie und Engagement an den Tag gelegt hätten. Ideen und Konzepte wurden entworfen und präsentiert. »Wir haben eine lange Liste mit reichlich Ideen«, sagte Niermeyer. Sie wollen so viel Ziele wie möglich formulieren und Ergebnisse präsentieren. Vieles sei alleine aber nicht zu schaffen. Verstärkung sei gefragt. »Wir wünschen uns noch mehr Frauen-Power, wenn es um die Gleichstellung von Mann und Frau geht«, sagte Niermeyer.

Birgit Rohlfing vom Berufskolleg Lübbecke hatte die Aufgabe, die Hauswirtschaftsmeisterinnen zu ehren. Da das Fest der Landwirtschaft nicht mehr ausgerichtet wird, ist diese Ehrung erstmals innerhalb des Empfangs vorgenommen worden.

Ein Gewinn

»Sie sind ein Gewinn für jeden Betrieb«, wandte sich Rohlfing an die jungen Absolventen. »Sie haben sich für einen Beruf entschieden, der so viele Möglichkeiten bietet und aktueller ist, denn je. Sie arbeiten vorwiegend in Großküchen von Altenheimen oder im Gastgewerbe und können durch ihre fundierte Ausbildung sicherlich einen Beitrag zu einer guten und umfassenden Versorgung und Betreuung der Bewohner und Gäste beitragen.« Sie hob hervor, das am Berufskolleg in Lübbecke zurzeit 55 Auszubildende in drei Stufen unterrichtet werden. Dies sei eine sehr hohe Zahl.

Geehrte

Die neuen Hauswirtschafterinnen sind:Michaela Cardia, Alina Fink, Melona Godzewski, Marion Kassner, Jessica Pape, Manuela Pascali, Kristin Poosch, Nadine Schofield, Swetlana Winter, Stefanie Katadzic, Janice Soares, Friederike Salazar, Elena Vasiliu, Jessica Bergen, Nele Böschemeyer, Marcel Feyza Dreyer, Deniz Ekinci, Karina Grospitz, Mayra Herrmann, Selina Jakimenko, Julia Martens, Farina Sander, Alexandra Teßner, Saskia Wohlgemuth und Ramona Dieth. Als neue Meisterinnen ernannt wurden Anja Neumann, Janine Grembowietz, Heike Wunderlich, Annika Schwamm und Natali Schröder.

Starke Frauen

Reinhard Wandtke, stellvertretender Landrat des Kreises Minden-Lübbecke, resümierte, dass das abgelaufene Jahr ein Jahr der starken Frauen gewesen sei. Er erinnerte unter anderem an die 15-jährige Greta Thunberg, die eine ergreifende Rede für mehr Klimaschutz und Klimagerechtigkeit bei der Weltklimakonferenz in Polen gehalten hatte. Außerdem erinnerte er daran, dass im November vor genau 100 Jahren das Frauenwahlrecht in Deutschland eingeführt wurde. »Diese Beispiele zeigen, wie aus einem kleinen Anfang etwas Großes entstehen und viel Gutes bewirken kann, wenn Frauen sich zusammenschließen, sich engagieren, ihre Stimme erheben und sich für das Allgemeinwohl einsetzen.« Das treffe auch auf die Landfrauen in Minden-Lübbecke zu, sagte Wandtke. »Sie gehören aus meiner Sicht in diese Reihe starker Frauen.« Ihr Engagement präge den Mühlenkreis entscheidend mit. »Sie setzen sich für Chancengleichheit, Gerechtigkeit und für die Stärkung der Region ein. Sie vermitteln mit ihrer Arbeit einen Solidaritätsgedanken – und das ist es, was eine Gesellschaft stark macht«, sagte Wandtke.

Kabarettist Udo Reineke nahm die Zuhörer schließlich mit auf einen unterhaltsamen Streifzug durch das bäuerliche Leben in Ostwestfalen: »Ergriffensein vom Nichts« hieß sein Programm, und der Landsatiriker spannte in seiner einstündigen kurzweiligen Landpartie den Bogen von Landlust bis Landfrust.

Mehrgenerationenhaus

»Im Fernsehen heißt es Bauer sucht Frau.« Den Landfrauen in die Augen schauend sagte er wohlwissend: In der Realität heißt es aber doch »Frau hat Bauer.« Reineke nahm das bäuerliche Leben auf die Satiriker-Schippe – das mit viel liebenswertem Humor. Ob er nun vom »Nordic Talking« – plaudernd durch die Gegend wandernde Frauen – sprach oder von einem Mehrgenerationenhaus. Überhaupt – diese »neue« Wohnform, die doch gar nicht neu ist. Fast jeder, der auf dem Land lebe, komme doch aus einem Mehrgenerationenhaus.

Schließlich fragte Reineke mit einem fragenden Blick in die Runde: »Hat der Mann noch Zukunft?« In Anbetracht des Landfrauen-Empfangs erinnerte er sich an ein Nachbarkind, das ihn neulich fragte: »Können Männer auch Bundeskanzlerin werden?« Die klassischen Männerdomänen gebe es nicht mehr und seine Frau erkläre ihm die Rollenverteilung immer wieder aufs Neue, wenn er seine Kaffeetasse abstelle: »Auf der Spülmaschine ist nicht in der Spülmaschine«, schloss Reineke. Die Lacher hatte er auf seiner Seite im Großen Bürgerhaus-Saal. Für die musikalische Unterhaltung haben Pit Witt und Jordis Nolte gesorgt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6317118?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516048%2F