Di., 23.04.2019

Ursache zum Hofbrand in Espelkamp-Gestringen ist geklärt Kind spielte mit Feuer

41 Feuerwehrleute haben den Brand in Gestringen gelöscht. Ein Kind hatte zuvor mit Feuer gespielt.

41 Feuerwehrleute haben den Brand in Gestringen gelöscht. Ein Kind hatte zuvor mit Feuer gespielt. Foto: Felix Quebbemann

Espelkamp-Gestringen (WB/fq). Die Ermittlungen zum Brand des Bauernhofes am Samstagabend (diese Zeitung berichtete) sind abgeschlossen. Nach Angaben der Polizei steht die Ursache fest. Die Ermittler gehen davon aus, dass ein auf dem Hof an der Neustadtstraße zu Gast befindliches Kind beim Spielen mit einem Feuerzeug den Brand auslöste.

Zu diesem Ergebnis kamen die Beamten nach ihren Untersuchungen und Ermittlungen am Dienstag im Laufe des Tages. Neben dem Stroh befanden sich noch mehrere landwirtschaftliche Anhänger in dem Gebäude. Verletzt wurde niemand. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf annähernd 100.000 Euro.

Alarm in Gestringen

Am Samstagabend waren die Gestringer Feuerwehrkameraden auf die Rauchentwicklung in der Neustadtstraße aufmerksam geworden. Sie waren gerade dabei, das Osterfeuer – etwa 500 Meter entfernt – zu bewachen.

Sofort rückten sie aus und alarmierten auch den Zug Mitte. Unter anderem mit Hilfe des Teleskopmastes konnten die Feuerwehrleute den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Brandnester wurden mit einem kleinen Frontlader aus der Scheune gefahren, um sie in sicherer Entfernung ablöschen zu können.

41 Feuerwehrleute waren an dem Abend im Einsatz. Die Kriminalpolizei nahm noch am Abend die Ermittlungen zur Ursache auf und konnten diese nun abschließen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6561756?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516048%2F