Mi., 24.04.2019

Oster-Blutspende im Gestringer Hof – weniger Spenden als 2018 Sonne statt Spende

Edeltraud Jungvogel hat zum zwölften Mal Blut gespendet, zum zehnten Mal am Ostermontag vor der eigenen Tür. Ihr Mann Jan-Dirk Jungvogel leistet moralische Unterstützung.

Edeltraud Jungvogel hat zum zwölften Mal Blut gespendet, zum zehnten Mal am Ostermontag vor der eigenen Tür. Ihr Mann Jan-Dirk Jungvogel leistet moralische Unterstützung. Foto: Kokemoor

Espelkamp-Gestringen (WB/ko). Während zur Osterzeit die Espelkamper so manches Osterei gesucht und auch gefunden haben, engagierten sich zahlreiche Ehrenamtliche im und am Gestringer Hof.

Ihr Auftrag: Leben retten! Ihre Methode: Blut spenden! Ihr Auftraggeber: Der DRK-Ortsverein Espelkamp.

Engpässe

Der hatte zum insgesamt zehnten Mal zum Sonder-Blutspendetag in Gestringen eingeladen. Der Vorsitzende des DRK Espelkamp, Jan-Dirk Jungvogel erläuterte: »Dieser Termin ist für die Sicherstellung der Versorgung von Patienten mit Blutbestandteilen, die nur wenige Tage haltbar sind, immens wichtig.«

Dem Aufruf waren 38 Blutspender gefolgt. Über das lange Oster-Feiertagswochenende wurde in den Krankenhäusern nämlich genauso Blut benötigt wie an jedem anderen Tag auch. Engpässe würden mit diesem Blutspende-Termin wenn nicht geschlossen so aber doch immerhin gemindert.

Ergebnis von 2018 verfehlt

Deshalb organisiere das DRK landesweit auch an Ostern Blutspendetermine. Bereits am gestrigen Dienstag sei das Blut aus Gestringen irgendwo bei irgendeinem Empfänger angekommen. »Der Blutspendetermin am Ostermontag hat außerdem bereits eine Tradition. Er ist Selbstläufer. Es ist schön, wenn die Menschen über diesen Termin reden«, sagte Jungvogel.

Das Ergebnis des vergangenen Jahre wurde jedoch deutlich verfehlt. Schuld daran war zu einem Großteil das gute Wetter. Das habe letztlich doch einige Spender von der guten Tat abgehalten.

Waren es im Vorjahr noch 86 Blutspender konnte in diesem Jahr nicht einmal die Hälfte des Vorjahresergebnis verzeichnet werden. Natürlich sei er enttäuscht, dass in diesem Jahr die Spenderzahl deutlich darunter lag, so Jungvogel.

Er freute sich aber auch, dass unter den 38 Spendern drei Erstspender gewesen sind. »Die Spendenbereitschaft ist vorhanden«, ist Jungvogel überzeugt. Aus vielen Gesprächen weiß er, dass das Thema Blutspende in den Köpfen der Leute sei. »Das DRK wirbt gerne für die freiwillige Blutspende. Die ist für das DRK eine Herzensangelegenheit.« Viele Menschen würden durch das DRK zum ersten Mal mit dem Thema Blutspende konfrontiert. Und wenn ein Spender auch woanders sein Blut abgebe, sei das oberste Ziel erreicht. Wichtig sei in jedem Fall, dass so viele Menschen wie möglich regelmäßig Blut spenden.

Blutspendetermine

Die Blutspender zu Ostern werden im Gestringer Hof schließlich auch für ihre gute Tat exquisit belohnt. Am Ende der Spende hat nämlich ein leckeres Essen auf die Ehrenamtlichen gewartet. Kotelett und Salate haben unter anderem auf die Spender gewartet und ihnen somit einen Osterschmaus der ganz kulinarischen Art beschert.

Die nächsten Blutspendetermine des DRK: Mittwoch, 22. Mai, 16 bis 20 Uhr Frotheim CVJM-Haus, 24. Mai, 15.30 Uhr bis 20 Uhr: Espelkamp, Grundschule am Erlengrund.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6561783?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516048%2F