Do., 17.10.2019

Söderblom-Schüler aus Espelkamp erhalten Cambridge-Zertifikate Englisch fast wie Muttersprachler

Diese Schüler aus verschiedenen Jahrgangsstufen des Söderblom-Gymnasiums haben sich in einer AG auf die Prüfungen für die international anerkannten Cambridge-Zertifikate vorbereitet. Die Urkunden belegen ihre guten Englischkenntnisse.

Diese Schüler aus verschiedenen Jahrgangsstufen des Söderblom-Gymnasiums haben sich in einer AG auf die Prüfungen für die international anerkannten Cambridge-Zertifikate vorbereitet. Die Urkunden belegen ihre guten Englischkenntnisse.

Espelkamp (WB). Zahlreiche Jungen und Mädchen haben jetzt unter Beweis gestellt, dass sie am Söderblom-Gymnasium vertiefte Kenntnisse in englischer Sprache erworben haben: Sie erhielten ihre Cambridge-Zertifikate.

Seit einigen Jahren sind Cambridge-Kurse inzwischen ein fester Bestandteil des Schulprogramms des Espelkamper Gymnasiums. Die Zertifikate sind als international anerkannte Nachweise über eine zusätzliche Sprachqualifikation im Englischen eine wertvolle Bereicherung jeder Bewerbung, denn sie garantieren die internationale Vergleichbarkeit von Englischkenntnissen. Sie werden von Hochschulen, Firmen und Behörden in vielen Ländern der Welt anerkannt.

Im vergangenen Schuljahr hatten sich interessierte Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer AG auf die Prüfungen vorbereitet, die von Melanie Weick (Stufe 8) und Farina Lockett (Stufen EF/ Jahrgangsstufe 10 und Q1/ Jahrgangsstufe 11) geleitet wurden. Die schriftliche Prüfung erfolgte in der Schule, die mündliche Prüfung durch Muttersprachler in der Volkshochschule. Nun konnten alle 31 Teilnehmer, die sich zur Prüfung angemeldet hatten, ein Zertifikat für erfolgreiches Abschneiden entgegennehmen.

In Jahrgangsstufe 8 (Niveau B1/ Preliminary English Test) waren 18 Schülerinnen und Schüler erfolgreich, wobei Carlotta Nobbe, Leonie Thalheim und Julia Vogt sogar die Sprachkompetenz der nächst höheren Niveaustufe B2 nachweisen konnten. In der Stufe EF (Niveau B2/ First Certificate in English) ragten unter den fünf Teilnehmern Nick Bashkirov und Ania Gürtler heraus, weil sie das Niveau C1 erreichten. Eigentlich wird dieses Niveau in der Stufe Q1 verlangt, aus der acht Schülerinnen und Schüler erfolgreich zur Prüfung antraten.

Das Zertifikat Niveau C1 (Cambridge Advanced English) wird von vielen Universitäten im englischsprachigen Ausland anerkannt und ersetzt den Sprachtest bei der Aufnahme. Den Schülerinnen Chiara Noch, Marie Spreen und Emma Vienerius (alle Q1) wurde dabei sogar die Sprachkompetenz der höchsten Niveaustufe C2 bescheinigt – eine wirklich herausragende Leistung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7004672?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516048%2F