Unbekannter dringt in die Volksbank ein
Polizei sucht Einbrecher

Espelkamp(WB). Mit Hilfe eines Fotos aus einer Überwachungskamera hofft die Polizei im Kreis Minden-Lübbecke, auf die Spur eines mutmaßlichen Einbrechers zu kommen. Der Mann steht im Verdacht, im März dieses Jahres in eine Bankfiliale in der Breslauer Straße in Espelkamp eingedrungen zu sein. Aus dem Bürobereich entwendete der Verdächtige einen kleineren Geldbetrag.

Dienstag, 22.10.2019, 17:35 Uhr aktualisiert: 22.10.2019, 17:38 Uhr
Die Polizei ist auf der Suche nach diesem Mann. Er ist in die Räume der Espelkamper Volksbank eingebrochen.

Den Ermittlungen der Polizei zufolge hielt sich der etwa 20 bis 25 Jahre alte und mit einer dunklen Steppjacke sowie einem schwarz-weiß karierten Hemd bekleidete Unbekannte in der Nacht zum 20. März zunächst in dem unverschlossenen Vorraum der Filiale der Volksbank Lübbecker Land auf.

Einbrecher entwendete Bargeld

Um kurz nach vier Uhr machte sich der Mann gewaltsam an den verschiebbaren Glaselementen zu schaffen, die nach Geschäftsschluss den Vorraum mit den Selbstbedienungsautomaten von den eigentlichen Büroräumen abtrennen.

Nachdem ihm der Einstieg gelungen war, brach er ein Behältnis auf und entwendete das Bargeld. Da zwischenzeitliche polizeiinterne Ermittlungen nicht auf die Spur des Einbrechers führten, ordnete nun ein Richter die Öffentlichkeitsfahndung an.

Die Ermittler fragen daher jetzt: Wer kennt die abgebildete Person oder kann Angaben zum aktuellen Aufenthalt machen?

Hinweise zu dem Täter werden von der Polizei unter Telefonnummer 0571/88660 entgegen genommen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7016360?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516048%2F
Tönnies bereitet Neustart vor
Leere Lkw-Anhänger stehen auf dem Betriebsgelände von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Das Fleischwerk ist nach dem Corona-Ausbruch seit dem 20. Juni geschlossen. Die Wiederaufnahme der Produktion könnte womöglich in der kommenden Woche schrittweise erfolgen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker