Ehemaliger Bürgermeisterkandidat verzichtet auf Mandate
Jürgen Sprick tritt aus der AfD aus

Espelkamp/Petershagen (WB/aha). Jürgen Sprick ist am 7. August aus der AfD ausgetreten. Das teilte der AfD-Kreisverband Minden-Lübbecke am Mittwoch mit.

Mittwoch, 12.08.2020, 18:21 Uhr aktualisiert: 12.08.2020, 18:30 Uhr
Jürgen Sprick ist aus der AfD ausgetreten. Foto:
Jürgen Sprick ist aus der AfD ausgetreten.

Die Partei hatte den 61-Jährigen als Bürgermeisterkandidaten für Espelkamp aufgestellt. Er zog jedoch seine Kandidatur zurück , als bekannt wurde, dass er wegen Untreue rechtskräftig verurteilt worden war. Wie der AfD-Kreisverband nun erklärt, habe sich Sprick bereit erklärt, auf die Mandate für die Petershäger Stadtratswahl und die Kreistagswahl gemäß Kommunalwahlgesetz (KWahlG) zu verzichten.

Die AfD zitiert den Petershäger mit den Worten: ,,Ich habe einen Fehler gemacht. Es tut mir leid. Mit meinem Mandatsverzicht mache ich den Weg frei für unbelastete Kandidaten.“ Durch den Verzicht von Jürgen Sprick wird Peter Grundmann (Listenplatz 5) als Kreistagskandidat nachrücken. Für den Stadtrat von Petershagen wird Karl-Heinrich Pundt (Listenplatz 3) nachrücken. Kreisvorsitzender Sebastian Landwehr erklärte: ,,Wir begrüßen die Entscheidung von Jürgen Sprick. Fehler sind menschlich. Wichtig ist es, Fehler einzusehen und Konsequenzen aus diesen zu ziehen, dies hat Jürgen Sprick getan. Wir wünschen ihm und seiner Familie alles Gute.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7532157?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516048%2F
Eine magische Botschaft für Max
Der siebenjährige Max, der an einem schnell wachsenden Hirntumor leidet, packt das Überraschungspaket der Ehrlich Brothers aus. „Die kennen sogar meinen Namen“, schwärmt er.
Nachrichten-Ticker