>

Mo., 04.12.2017

Bei einem Unfall in Werther ist eine Frau aus Hille schwer verletzt worden Opel-Fahrerin schwer verletzt

Die Zugmaschine wurde auf der linken Seite erheblich demoliert, der Fahrer blieb aber unverletzt.

Die Zugmaschine wurde auf der linken Seite erheblich demoliert, der Fahrer blieb aber unverletzt. Foto: Margit Brand

Werther-Theenhausen/Hille (WB/pes). Fast zwei Stunden lang war am Montagvormittag die Theenhausener Straße in Werther nach einem schweren Unfall gesperrt. Eine 29-jährige Autofahrerin aus Hille (Kreis Minden-Lübbecke) wurde dabei schwer verletzt und in ein Krankenhaus nach Bielefeld gebracht.

Die junge Frau war mit ihrem Opel Adam kurz hinter dem Ortsausgang Theenhausen in Richtung Landstraße auf die Gegenfahrbahn geraten und dort frontal mit einem Mulden-Sattelzug aus Herzebrock zusammengestoßen. Dessen 60-jähriger Fahrer blieb unverletzt.

Der Sachschaden am Lkw, der später von Kollegen und einem Tieflader abgeholt worden ist, beläuft sich auf 9000 Euro, der Opel-Kleinwagen landete nach dem Zusammenstoß im Graben und hat nur noch Schrottwert. Der Sachschaden an diesem Wagen beläuft sich auf 14.000 Euro. Die Feuerwehr Langenheide musste ausgelaufene Treib- und Schmierstoffe abbinden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5334271?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198399%2F2643769%2F