Mi., 09.01.2019

44-Jährige bei Unfall schwer verletzt Haltenden Schulbus übersehen

Der Nissan ist gegen das Heck des Schulbusses geprallt.

Der Nissan ist gegen das Heck des Schulbusses geprallt. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Hille (WB). Eine 44-jährige Autofahrerin ist am Dienstagmittag in Hille-Südhemmern auf einen Schulbus aufgefahren. Bei dem Zusammenstoß wurde sie schwer verletzt.

Ein Gelenkbus war nach Angaben der Polizei gegen 12.50 Uhr auf der Mindener Straße in Richtung Hartum unterwegs. Ersten Ermittlungsergebnissen zufolge hielt der 58-jährige Busfahrer in Höhe der Bushaltestelle am Friedhof Südhemmern an. Die dahinter fahrende 44-jährige Nissan-Fahrerin erkannte dieses Manöver in ihrem Auto offenbar nicht rechtzeitig und prallte mit ihrem Fahrzeug in das Heck des Schulbusses.

Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hille mussten die Frau aus Raddestorf mit schwerem Gerät aus ihrem Pkw befreien. Anschließend wurde sie in das Klinikum Minden gebracht.

Die Schulkinder wurden bei dem Unfall nicht verletzt und mit einem Ersatzfahrzeug weitergefahren. Wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Mindener Straße für etwa eine Stunde gesperrt werden.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6308416?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643769%2F