Mo., 11.03.2019

Personenspürhund hilft Polizei im Kreis Minden-Lübbecke Nitro spürt Automatenaufbrecher auf

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: dpa

Hille (WB). Die Polizei hat am frühen Sonntagmorgen in Hille einen 36-Jährigen festgenommen. Dieser steht laut Polizei in dringendem Tatverdacht, einen Zigarettenautomaten aufgebrochen und Geld sowie Zigaretten aus diesem entwendet zu haben. Ein Personenspürhund brachte die Ermittler auf die Spur.

Gegen kurz nach drei Uhr wurden die Beamten per Notruf in die Apothekerstraße gerufen. Ein aufmerksamer Zeuge hatte verdächtige Handlungen an einem Zigarettenautomaten beobachtet. An dem geöffneten Gerät befand sich laut Zeugenaussage eine dunkel gekleidete Person, die sich bei Vorbeifahren eines Autos hinter einem Busch versteckte.

Bei Eintreffen der Streifenwagenbesatzungen bestätigte sich der Verdacht des Aufbruchs. Vom Täter fehlte hingegen zunächst jede Spur. Bei Begehung des Nahbereichs des Tatortes fanden die Polizeibeamten in einer Mülltonne die Diebesbeute sowie Aufbruchswerkzeug vor. Im Rahmen des Einsatzes wurde auch Personenspürhund »Nitro« hinzugezogen. Dieser nahm die Fährte des Täters auf und konnte die Ermittler so in die Dorfstraße führen. Dort trafen sie als dringend Tatverdächtigen auf einen polizeibekannten 36-jährigen Mann aus Belm. Dieser wurde anschließend von den Beamten vorläufig festgenommen und dem Polizeigewahrsam auf die Wache Minden zugeführt. Nach erkennungsdienstlicher Behandlung konnte der Mann dieses wieder verlassen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6464411?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643769%2F