So., 26.05.2019

»AG Plattdütsk in de Kerken« stellt neues Buch vor »Ne geoe Noahricht«

Sie stellten das Buch vor: Erich Schumacher, Oppendorf (von links); Ulrike Gralla, Wehdem; Annemarie Rüter, Rahden; Anita Lusmöller, Hedem; Angelika Böhne-Braun, Hüllhorst; Margret Möller, Espelkamp; Heinrich Rust, Levern; Pfarrer Reinhard Ellsel, Lübbecke; Die Superintendenten Tiemann und Dr. Griszan; Pfarrer Fischer, Kirchengemeinde Hille; Helga und Bernhard Hagemeier, Nettelstedt. Knieend: Hannelore und Ewald Kröger, Schnathorst.

Sie stellten das Buch vor: Erich Schumacher, Oppendorf (von links); Ulrike Gralla, Wehdem; Annemarie Rüter, Rahden; Anita Lusmöller, Hedem; Angelika Böhne-Braun, Hüllhorst; Margret Möller, Espelkamp; Heinrich Rust, Levern; Pfarrer Reinhard Ellsel, Lübbecke; Die Superintendenten Tiemann und Dr. Griszan; Pfarrer Fischer, Kirchengemeinde Hille; Helga und Bernhard Hagemeier, Nettelstedt. Knieend: Hannelore und Ewald Kröger, Schnathorst.

Hille/Altkreis Lübbecke(WB). Nach dem Buch »Dat graute Geschenk« (2015) und »Glöiben – Denken – Maken« (2017) hat die AG Plattdütsk in de Kerken in der Evangelischen Kirche sein drittes Buch in Zusammenarbeit mit Pfarrer Reinhard Ellsel, Lübbecke, herausgegeben.

Es trägt den Titel: »Ne geoe Noahricht – un dat Wierken für Wierken!« (Eine gute Nachricht – und das Woche für Woche!). Die Gesamtleitung des Buchprojektes hatten Heinrich Rust, Stemwede und Ewald Kröger, Hüllhorst.

Zu den Evangelien der Sonn- und Feiertage des Kirchenjahres, 77 an der Zahl, wurden von Pfarrer Reinhard Ellsel lyrische Texte verfasst. Seine hochdeutschen Texte wurden von 77 Personen aus ganz Norddeutschland, mit Schwerpunkt Westfalen, in 77 verschiedene plattdeutsche Dialekte übersetzt. Für eine Verschriftlichung der Dialekte sorgte Gerhard Heining, Spenge. 77 ganzseitige, wunderbare Bilder unterstreichen die jeweiligen Gedanken. Sie wurden fotografiert von Angelika Böhne-Braun, Hüllhorst, Gertrud Premke, Stemwede, Johannes Batram, Bielefeld, Heiko Wilts, Norden und Ewald Kröger, Hüllhorst. Die Gestaltung des Buches lag in Händen von Johannes Batram, Bielefeld.

Vom Buch sehr angetan

Allein 59 Übersetzende stammen aus Westfalen, davon allein 23 aus Minden-Lübbecke. Darum gab es jetzt im Volkening-Gemeindehaus in Hille eine Buchpräsentation mit Lesungen für alle Interessierten.

Im Namen des Leitungskreises der AG hießen Diakon i.R. Ewald Kröger und Pfarrer Reinhard Ellsel auch Superintendent Dr. Uwe Gryczan, Kirchenkreis Lübbecke, Superintendent Jürgen Tiemann, Kirchenkreis Minden, sowie Gemeindepfarrer Peter Fischer aus Hille willkommen. Heinrich Rust überreichte allen Übersetzenden aus dem hiesigen Bereich als Dank ein Belegexemplar. Die Leitungskreismitglieder, Pfarrer i.R. Heinz Schlüter, Spenge, und Bernhard Hagemeier, Nettelstedt, bedankten sich bei Angelika Böhne-Braun, Hüllhorst, Johannes Batram Bielefeld, Reinhard Ellsel, Lübbecke, Heinrich Rust, Levern und Ewald Kröger, Schnathorst für die Mitarbeit.

Die Anwesenden waren von dem neuen Buch sehr angetan. Das Buch kostet 14,50 Euro und wird bei heimischen Buchhandlungen, über den Missionsverlag Bielefeld, bei den Übersetzenden und bei allen Leitungskreismitgliedern der »AG Plattdütsk in de Kerken« zu kaufen sein.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6636822?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643769%2F