Mo., 23.09.2019

Polizei schätzt Schaden in Hille auf 70.000 Euro Defekte Stehlampe löst Feuer in Gaststätte aus

Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr warem am Samstag bei der Gaststätte Ossenfort im Einsatz.

Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr warem am Samstag bei der Gaststätte Ossenfort im Einsatz. Foto: Andreas Kokemoor

Hille (WB). Der Dachstuhlbrand in einem privaten Bereich der Gaststätte Ossenfort in Hille am Samstag ist auf eine technische Ursache zurückzuführen. Den Ermittlungen der Brandexperten der Polizei zufolge hat ein Defekt an einer Stehlampe mit Fußschalter das Feuer ausgelöst.

Die Lampe stand auf dem mit einem hölzernen Geländer verkleideten Balkon. Hier fanden die Beamten bei ihren Untersuchungen am Montagvormittag die intensivsten Merkmale der Brandzehrung. Unter anderem war ein Nachbar auf den in einem privaten Trakt im Obergeschoss der an der Ecke Brockkamp/Am neuen Graben ansässigen Gaststätte entstandenen Qualm aufmerksam geworden. Er alarmierte daraufhin die Feuerwehr.

Am Abend wurden nach Erkenntnissen der Polizei zunächst fünf Personen mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung durch den Rettungsdienst untersucht. Bei den Patienten wurde kein Befund festgestellt. Daher stuft die Polizei den Vorfall als Brand ohne Personenschaden ein. Die zunächst beschlagnahmte Brandstelle wurde am Montag wieder frei gegeben. Den entstandenen Schaden beziffern die Ermittler nach einer ersten Einschätzung auf rund 70.000 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6952874?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643769%2F