Angehörige haben den 74-Jährigen aus Oberlübbe als vermisst gemeldet – Zeugen gesucht
Polizei sucht mit Großaufgebot nach vermisstem Senior

Hille (WB/aha). Die Polizei im Kreis Minden-Lübbecke sucht seit Donnerstagabend einen 74-jährigen Mann aus dem Hiller Ortsteil Oberlübbe. Der Senior verließ gegen 13 Uhr seine Wohnung für einen Spaziergang, kehrte jedoch bis zum späten Nachmittag nicht zurück. Die Angehörigen verständigten die Polizei.

Freitag, 17.01.2020, 12:30 Uhr aktualisiert: 20.01.2020, 16:10 Uhr
Der Einsatzleiter (rechts) bespricht mit seinen Kollegen, wo sie nach dem vermissten Mann suchen sollen. Foto: Arndt Hoppe
Der Einsatzleiter (rechts) bespricht mit seinen Kollegen, wo sie nach dem vermissten Mann suchen sollen. Foto: Arndt Hoppe

Vermisstensuche in Hille

1/9
  • Foto: Arndt Hoppe
  • Foto: Arndt Hoppe
  • Foto: Arndt Hoppe
  • Foto: Arndt Hoppe
  • Foto: Arndt Hoppe
  • Foto: Arndt Hoppe
  • Foto: Arndt Hoppe
  • Foto: Arndt Hoppe
  • Foto: Arndt Hoppe

Die nahm unverzüglich ihre Suche nach dem Vermissten auf. Hierbei waren neben mehreren Streifenwagen auch ein Polizeihubschrauber aus Dortmund sowie ein Personensuchhund eingebunden. Die Suche konzentrierte sich auf die Umgebung des am Rande des Wiehengebirges gelegenen Wohnhauses einschließlich des Waldgebietes. Die mehrstündige Suche wurde gegen Mitternacht zunächst ausgesetzt.

Am Freitagmorgen hatte die Polizei die Suchmaßnahmen wieder aufgenommen. Dabei war anfangs noch ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Am Mittag kamen dann zusätzlich zwei Gruppen der Einsatzhundertschaft aus Bochum und Essen mit etwa 70 Kräften sowie etwa 20 verfügbare Kräfte der Polizei Minden-Lübbecke dazu. Die Beamten durchsuchten vom Parkplatz an der Walllücke Ecke Wallücker Weg aus das Wiehengebirge. Eine Gruppe startete zudem aus Richtung des Kaiser Wilhelm Denkmals ihre Suche. Am Nachmittag unterstützten noch weitere Einsatzkräfte aus Bielefeld die Suchmaßnahmen.

Rund 120 Einsatzkräfte konnten laut Polizei den Vermissten jedoch bis Freitagnachmittag nicht finden. Die Polizei plante die Suchmaßnahmen noch bis zum Einbruch der Dunkelheit fortzusetzen.

Da bisher lediglich ein Hinweis aus der Bevölkerung bei den Ermittlern eingegangen ist, veröffentlicht die Polizei nun ein Foto des Mannes. Sollten sich neue Hinweise ergeben, wird die Polizei ihre Suchaktion wieder aufnehmen.

Gleichzeitig bitte die Polizei die Bevölkerung weiterhin um Mithilfe bei der Suche nach dem Vermissten. Dieser ist 1,75 Meter groß, von schlanker Statur und hat kurze graue Haare. Er ist bekleidet mit einer braunen Hose, einem grünen Parka sowie Wanderschuhen. Hinweise auf den Verbleib des Mannes nimmt die Polizei in Minden unter der Telefonnummer 0571/8866-0 entgegen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7199312?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2643769%2F
Schleusener rettet Nürnberg vor dem Abstieg - Oral: «brutal»
Das Team des 1. FC Nürnberg jubelt über den erlösenden Treffer zum 3:1.
Nachrichten-Ticker