Di., 30.01.2018

Jahreshauptversammlung der Dorfgemeinschaft – Sachverständiger referiert Sanierung hat Priorität

Der neue erweiterte Vorstand des Vereins »Dorfgemeinschaft für ein zukunftsorientiertes Büttendorf« stellt sich vor (von links): Lothar Droste, Peter Rehm, Wolfgang Friedl mit Louis, Eyke Holzmeier, Dietlind Scheding, Marcel Schuster, Petra Brzezina, Marco Knefelkamp, Siegbert Wortmann mit Semi, Axel Dahms und Nils Knefelkamp.

Der neue erweiterte Vorstand des Vereins »Dorfgemeinschaft für ein zukunftsorientiertes Büttendorf« stellt sich vor (von links): Lothar Droste, Peter Rehm, Wolfgang Friedl mit Louis, Eyke Holzmeier, Dietlind Scheding, Marcel Schuster, Petra Brzezina, Marco Knefelkamp, Siegbert Wortmann mit Semi, Axel Dahms und Nils Knefelkamp.

Von Eva Rahe

Hüllhorst (WB). Bei der ersten offiziellen Jahreshauptversammlung der Dorfgemeinschaft Büttendorf war der Versammlungsraum bis zum letzten Platz besetzt. Etwa 70 Mitglieder hatten sich im Schulungszentrum der Firma Wortmann versammelt, um einen neuen erweiterten Vorstand zu wählen.

Zudem wurden die Ziele für das Jahr 2018 vorgestellt. Ganz oben auf der Liste steht die Sanierung des Dorfgemeinschaftsraums im Keller der Grundschule Büttendorf.

Einen ausführlichen Bericht zur Sanierung der Kellerräume hielt Lothar Droste von der Firma Schadenhaus. Der Fachmann sagte, man müsse grundsätzlich zwischen zwei Schäden unterscheiden. Zunächst habe es einen Wasserschaden durch eingelaufenes Regenwasser in die Kellerräume im Jahr 2016 gegeben. Ein zweiter Schaden sei wahrscheinlich durch einen Bauwerksmangel entstanden. Hierbei handele es sich um eine möglicherweise undichte Wand. Dies müsse aber noch eingehender geprüft werden.

»Luft hat normalen Zustand«

»Leider gibt es hierzu noch kein offizielles Gutachten«, sagte Lothar Droste. Zwei unabhängige Sachverständige, einer davon Lothar Droste, hätten die Baukosten auf 40.000 beziehungsweise 120.000 Euro geschätzt.

Firma Schadenhaus hat im Rahmen einer Schulung erste Maßnahmen zur Schadensbehebung, parallel zu Tätigkeiten der Gemeinde, vorgenommen. Unter anderem konnte durch »Hygienemaßnahmen eine Keimreduzierung auf Neubauniveau erreicht werden«, sagte Droste. Zur Zeit sind Trocknungsgeräte im Einsatz, die die Luftfeuchtigkeit weiter reduzieren.

Auf Nachfrage, wie gut die Luft im Keller jetzt sei und ob sich auch Kinder gefahrlos in den Räumen aufhalten könnten, antwortete Lothar Droste: »Die Luft hat einen normalen, wenn auch noch nicht sehr guten Zustand. Kinder können sich hier aber gefahrlos aufhalten.« Er empfahl jedoch, für die Zukunft eine kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmetauscher (KWL) einzubauen, wie sie heute in Neubauten schon Standard wäre. Dadurch würde die Luft regelmäßig ausgetauscht und es gäbe eine latente Luftentfeuchtung. Die Frage, ob die Wand zum Schulhof tatsächlich undicht sei oder ob die Feuchtigkeit von unten käme, werde derzeit geprüft, führte Droste weiter aus.

Internet-Ausbau weiteres Ziel

Die Vorsitzenden der Dorfgemeinschaft Eyke Holzmeier und Marco Knefelkamp stellten weitere Ziele für das Jahr 2018 vor. Hierzu zählen das kostenlose Verleihen der eigenen Hüpfburg an Mitglieder, ein neues Konzept für die Adventsbeleuchtung in Büttendorf, die Ausrichtung einer Fan-Meile bei der Fußball-Weltmeisterschaft und die Weiterentwicklung der Internetseite der Dorfgemeinschaft.

Auch die Thematik Glasfaser-Internetausbau wurde angesprochen. Hier müsse man den Ausgang des Losverfahrens für den offiziellen Breitband-Masterplan im Kreis abwarten, so Holzmeier. Nach der Wahl eines erweiterten Vorstands gab es noch einmal großen Applaus für die gelungene Ausrichtung der 975-Jahr-Feier in 2017.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5468643?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198399%2F2516043%2F